+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Sei kein Mann

Warum Männlichkeit ein Albtraum für Jungs ist - 120 - 12933519

Taschenbuch von Joujou Oseki Bola

92872305
Zum Vergrößern anklicken

nur 16,00 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Information
  • Information zum Autor
  • Bilder
Details
Artikel-Nr.:
92872305
Im Sortiment seit:
13.08.2020
Erscheinungsdatum:
17.08.2020
Medium:
Taschenbuch
Einband:
Klappenbroschur
Autor:
Bola, Joujou Oseki
Übersetzung:
Ohanwe, Malcolm
Verlag:
hanserblau
Imprint:
hanserblau
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Politikwissenschaft
Soziologie, Populäre Darst.
Seiten:
160
Gewicht:
239 gr
Beschreibung
Wann ist ein Mann ein Mann?

In der Ära von Trump, #MeToo und Attentätern wie in Halle oder Hanau ist Männlichkeit kein positiver Begriff mehr. Der Aktivist JJ Bola sucht Auswege aus der Krise. Dabei betrachtet er Einflüsse aus nichtwestlichen Traditionen, aus Popkultur und der LGBTQ+-Community und zeigt, wie vielfältig Männlichkeit sein kann.
JJ Bola lädt in versöhnlichem Ton ein zum Gespräch zwischen verhärteten Fronten. Denn erst wenn sich auch die Männer und der Begriff von Männlichkeit verändern, wird es echte Geschlechtergerechtigkeit geben.
Information
",Sei kein Mann' ist eine gut lesbare Zusammenfassung der aktuellen Debatten über Männlichkeiten - geeignet für alle, die sich bisher erst wenig mit Geschlechtertheorie beschäftigt haben, und ein Geschenk für heranwachsende Jungen." Alexander Moritz, Deutschlandfunk Kultur

JJ Bola erörtert niederschwellig und kenntnisreich, wie Macht und Männlichkeit miteinander verknüpft sind

"Ein starker Aufruf an unsere von Männern dominierte Gesellschaft." Ralf Dörwang, ARD ttt

20.000 v. Ex.
Information zum Autor
JJ Bola, geboren in Kinshasa im Kongo, ist Autor und Aktivist. Im Alter von sechs Jahren flüchtete er dank der diplomatischen Verbindungen seines Großvaters mit seiner Familie. Er wuchs in London in einer Brennpunkt-Siedlung auf. Nach seinem Master in Kreativem Schreiben an der Birkbeck University arbeitete er einige Jahre als Sozialarbeiter mit Jugendlichen mit psychischen Problemen. Bola engagiert sich weltweit zu Rassismus, Migrationserfahrungen und Männlichkeit. Er veröffentlichte drei Gedichtbände und einen Roman.
Bilder