+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Selbstachtung

Ausgewählte Essays - 600 - 16747014

Buch von Toni Morrison

92746551
Zum Vergrößern anklicken

nur 24,00 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Information
  • Information zum Autor
  • Bilder
Details
Artikel-Nr.:
92746551
Im Sortiment seit:
25.07.2020
Erscheinungsdatum:
07/2020
Medium:
Buch
Einband:
Gebunden
Originaltitel:
The Source of Self-Regard
Autor:
Morrison, Toni
Übersetzung:
Piltz, Thomas
Stingl, Nikolaus
Gunsteren, Dirk van
Richter-Nilsson, Christine
Buchner, Christiane
Verlag:
Rowohlt Verlag GmbH
Originalsprache:
Englisch
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Belletristik
Lyrik, Dramatik, Essays
Seiten:
544
Gewicht:
650 gr
Beschreibung
"Selbstachtung" ist ein Kompendium von Toni Morrisons Essays, Reden und Schriften. Sie befasst sich darin mit umstrittenen gesellschaftlichen Fragen, die zeitlebens ihre Themen gewesen sind: dem Rassenproblem, der Assimilation des Fremden, dem Frauen-Empowerment, den Menschenrechten. Sie denkt über die Kunst in der Gesellschaft, die Möglichkeiten der literarischen Phantasie, die Kraft der Sprache, die afroamerikanische Präsenz in der US-Literatur und nicht zuletzt über ihr eigenes Werk und seine Wirkung nach.

Die Eleganz ihres Denkens, die klare Schönheit ihrer Sprache und, vor allem, ihre aufrechte moralische Haltung sind ihr herausragendes Kennzeichen und maßgeblich dafür, dass sie 1993 mit dem Nobelpreis für Literatur geehrt wurde. Diese Texte sind nicht zuletzt eine Positionsbestimmung im Angesicht der innenpolitischen Krise der USA unter Trump.
Information
Toni Morrisons Essays, Reden und Schriften.
Das Vermächtnis der großen amerikanischen Moralistin.
Information zum Autor
Toni Morrison wurde 1931 in Lorain, Ohio, geboren. Sie studierte an der renommierten Cornell University Anglistik und hatte an der Princeton University eine Professur für afroamerikanische Literatur inne. Zu ihren bedeutendsten Werken zählen «Sehr blaue Augen», «Solomons Lied» «Menschenkind», «Jazz», «Paradies» und diverse Essaysammlungen. Sie war Mitglied des National Council on the Arts und der American Academy of Arts and Letters. Ausgezeichnet mit zahlreichen Preisen, u. a. mit dem National Book Critics' Circle Award und dem American-Academy-and-Institute-of-Arts-and-Letters Award für Erzählliteratur. 1993 erhielt sie den Nobelpreis für Literatur, und 2012 zeichnete Barack Obama sie mit der Presidential Medal of Freedom aus. Toni Morrison starb am 5. August 2019.
Bilder