+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Corona und die Überwindung der Getrenntheit

Neue medizinische, kulturelle und anthroposophische Aspekte der Corona-Pandemie - 250 - 16551616

Taschenbuch von Charles Eisenstein , Thomas Hardtmuth , Christoph Hueck und Andreas Neider

92550203
Zum Vergrößern anklicken

nur 15,95 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Information zum Autor
  • Bilder
Details
Artikel-Nr.:
92550203
Im Sortiment seit:
21.06.2020
Erscheinungsdatum:
26.06.2020
Medium:
Taschenbuch
Einband:
Kartoniert / Broschiert
Auflage:
2. Auflage von 1920
2. Auflage
Autor:
Eisenstein, Charles
Hardtmuth, Thomas
Hueck, Christoph
Neider, Andreas
Verlag:
Books on Demand
BoD - Books on Demand
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Politikwissenschaft
Soziologie, Populäre Darst.
Seiten:
152
Informationen:
Paperback
Gewicht:
215 gr
Beschreibung
Die Corona-Krise bringt in extremer Weise einen konstitutionellen Zustand unseres modernen Bewusstseins zum Ausdruck, einen Zustand, den wir als Getrenntheit erleben.

Neben kritischen Analysen des Verständnisses der evolutionären Bedeutung der Viren sowie der ideologisch-politischen Aspekte der viel beschworenen Impfstoffe gegen COVID-19 geht es in diesem Folgeband zu Corona - eine Krise und ihre Bewältigung vor allem um die Schritte, die wir im Sinne der Anthroposophie auf dem Wege einer Überwindung der Getrenntheit gemeinsam gehen können.

Inhalt

Thomas Hardtmuth: Das Corona-Syndrom - warum die Angst gefährlicher ist als das Virus

Christoph Hueck: Impfung, Impfnachweis, Impflicht - Ideologie der Kontrolle versus christlicher Individualismus

Charles Eisenstein: Die Krönung - in was für einer Welt wollen wir leben?

Andreas Neider: Corona - Gegenbild einer notwendigen Bewusstseinsveränderung
Information zum Autor
Charles Eisenstein, geboren 1967, ist ein amerikani-scher Autor und Redner. Sein Werk umfasst ein breites Spektrum an Themen einschließlich der Geschichte der menschlichen Zivilisation, der Wirtschaft und der ökologischen Bewegung. Eisenstein zu Folge ist die globale Kultur heute in eine zerstörerische Geschichte des Getrenntseins verstrickt, und eines der Hauptziele seiner Arbeit ist es deshalb, dazu die alternative Geschichte des Verbundenseins anzubieten. Viele seiner Werke sind inspiriert von östlichem Gedankengut und den spirituellen Lehren der eingeborenen Völker. Eisenstein ist verbunden mit der Occupy-Bewegung, der new economy und der Permakultur-Bewegung. Als Befürworter der Schenk-Ökonomie stellt er die meisten seiner Werke auf seiner Webseite kostenlos zur Verfügung: w*w*charleseisenstein.org . Seine jüngste Veröffentlichung: Klima - eine neue Perspektive, München 2019.
Bilder