+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Ist heute schon morgen?

Wie die Pandemie Europa verändert - 800 - 16522483

Buch von Ivan Krastev

92522062
Zum Vergrößern anklicken

nur 8,00 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Information
  • Information zum Autor
  • Bilder
Details
Artikel-Nr.:
92522062
Im Sortiment seit:
11.06.2020
Erscheinungsdatum:
15.06.2020
Medium:
Buch
Einband:
Gebunden
Originaltitel:
Seven Lessons from the Corona Crisis
Auflage:
Nachdruck
Autor:
Krastev, Ivan
Übersetzung:
Schuler, Karin
Verlag:
Ullstein Verlag GmbH
Ullstein Buchverlage GmbH
Originalsprache:
Englisch
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Soziologie
Seiten:
90
Gewicht:
175 gr
Beschreibung
Ein Virus war nötig, um die Welt auf den Kopf zu stellen

»Es gibt Momente, in denen sich unsere Gewissheiten auflösen und sich unsere kollektive Vorstellung von dem, was möglich ist, dramatisch ändert. Die Menschen beginnen, die Gegenwart zu ignorieren und stattdessen über die Zukunft nach-
zudenken - die Zukunft, die sie sich erhoffen, oder die Zukunft, die sie fürchten.«

»Ivan Krastev ist einer der großen europäischen Denker unserer Zeit.«
Timothy Snyder
Information
»Der Philosoph, der auch Geschichtenerzähler ist; seine Pointen, Witze, Anekdoten sind Wegweiser, während er von einem Gedanken zum nächsten wandert.« Lothar Gorris, DER SPIEGEL
Information zum Autor
Ivan Krastev, geboren 1965 in Bulgarien, ist Vorsitzender des Centre for Liberal Strategies in Sofia und Permanent Fellow am Institut für die Wissenschaften vom Menschen in Wien, wo er den Schwerpunkt »Die Zukunft der Demokratie« leitet. Der vielfach preisgekrönte Autor schreibt für die internationale Ausgabe der New York Times. 2019 erschien im Ullstein Verlag sein viel beachtetes Werk »Das Licht, das erlosch«, für das er den Jean-Améry-Preis für europäische Essayistik gewann.
Bilder