+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Die Einwilligung

Buch von Vanessa Springora

92501948
Zum Vergrößern anklicken

nur 20,00 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Information
  • Information zum Autor
  • Bilder
Details
Artikel-Nr.:
92501948
Im Sortiment seit:
05.06.2020
Erscheinungsdatum:
15.06.2020
Medium:
Buch
Einband:
Gebunden
Originaltitel:
Le consentement
Autor:
Springora, Vanessa
Übersetzung:
Laak, Hanna Van
Verlag:
Blessing Karl Verlag
Blessing
Originalsprache:
Französisch
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Politikwissenschaft
Soziologie, Allgemeines
Seiten:
174
Gewicht:
290 gr
Beschreibung
"Wird dir nicht bewusst, wie sehr er dich ausnutzt und wie sehr er dir schadet? Er ist der Schuldige, nicht du ..."

Paris, Mitte der 1980er-Jahre. Auf einer Feier lernt die dreizehnjährige Vanessa den kultivierten Literaten G. M. kennen. Sie ist verwirrt - und geschmeichelt, als er in den Wochen darauf in sehnsuchtsvollen, wunderschön formulierten Briefen um sie wirbt. Nach und nach wird sie freiwillig zum sexuellen Kindesopfer dieses Mannes. Als Vanessa begreift, wie sehr sie von ihrem Liebhaber psychisch überfordert, betrogen und manipuliert wird, sucht sie in ihrem Umfeld Hilfe. Aber vergeblich.

In dem Künstlermilieu, in dem sich Vanessa und ihre alleinerziehende Mutter bewegen, tolerieren alle, dass G. M. auf Minderjährige fixiert ist und sich seiner Neigung rühmt. Der Zeitgeist macht es ihm leicht. Auch Vanessas Mutter lässt diese Beziehung nach anfänglichem Protest zu. Die Polizei und das Jugendamt, durch anonyme Hinweise auf die strafbaren Handlungen aufmerksam gemacht, verfolgen den Fall nur halbherzig.

DER AUFRÜTTELNDE NR. 1-BESTSELLER AUS FRANKREICH

Ausgezeichnet mit dem Prix Jean-Jacques Rousseau für autobiographische Schriften und mit dem Grand Prix des lectrices de "Elle"

Der Nr.-1-Bestseller aus Frankreich, der schon jetzt weltweit Aufsehen erregt und zahlreichen Ländern erscheinen wird.
Vanessa Springoras persönliche Geschichte macht das systematische Wegsehen einer bequemen Gesellschaft und die fragwürdige Lizenz zum Tabubruch in der Welt der Künstler deutlich.
Information
. "Es sage noch einer, dass Bücher heutzutage keine Macht mehr hätten. In Frankreich ist ein Werk erschienen, das in wenigen Tagen die halbe Welt veränderte."
. Der Nr.-1-Bestseller aus Frankreich, der schon jetzt weltweit Aufsehen erregt und zahlreichen Ländern erscheinen wird.
. Vanessa Springoras persönliche Geschichte macht das systematische Wegsehen einer bequemen Gesellschaft und die fragwürdige Lizenz zum Tabubruch in der Welt der Künstler deutlich.
. »Springoras Darstellung ist auch gegenüber sich selbst rücksichtlos.« DIE ZEIT, 15.01. 2020
. "Mit 14 sollte es nicht normal sein, dass man von einem 50-Jährigen vor dem Schultor erwartet wird, ebenso wenig, dass man mit ihm in einem Hotel lebt und sich in seinem Bett wiederfindet ..." Vanessa Springora
. "Seit Jahren bin ich in meinem Käfig umhergeirrt und habe von Rache geträumt, bis mir eines Tages die Lösung förmlich in die Augen sprang, wie eine Selbstverständlichkeit: den Jäger in seinen eigenen Schlingen fangen, ihn in ein Buch einsperren." Vanessa Springora
Information zum Autor
Vanessa Springora wurde am 16. März 1972 geboren und studierte an der Sorbonne Universität Literatur. Seit 2006 arbeitet sie als Lektorin des Verlages Editions Julliard, den sie ab 2021 leiten wird. Ihr autobiographischer Text "Le consentement" (Die Einwilligung) erschien im Januar 2020 im Grasset Verlag und löste ein literarisches Erdbeben aus, weit über Frankreich hinaus.
Bilder