+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Im Himmel ess' ich Zuckerwatte

Tagebuch einer Mutter eines krebskranken Kindes - 30 - 12305722

Taschenbuch von Wiebke Vahlbruch

92245048
Zum Vergrößern anklicken

nur 17,95 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Information zum Autor
  • Bilder
Details
Artikel-Nr.:
92245048
Im Sortiment seit:
29.04.2020
Erscheinungsdatum:
28.04.2020
Medium:
Taschenbuch
Einband:
Kartoniert / Broschiert
Auflage:
1. Auflage von 1920
1
Autor:
Vahlbruch, Wiebke
Verlag:
tredition
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Geschichte
Allgemeines, Lexika
Seiten:
172
Informationen:
Paperback
Gewicht:
258 gr
Beschreibung
Gerade einmal 2 Jahre war Momo, als seine Eltern von seiner Diagnose Krebs erfuhren. Neuroblastom, eine Krebsart, die vor allem bei Kleinkindern auftritt. Ein unermüdlicher Kampf gegen die Krankheit begann. Zahllose Untersuchungen, Therapien und Blutentnahmen nahmen ihren Lauf.
Tagebucheinträge einer Mutter, die die Hoffnung niemals aufgab und gleichzeitig oftmals am Ende ihrer Kräfte war. Sie schildert den tagtäglichen Kampf gegen den Krebs und die schmerzhafte Erkenntnis, dass Momo gegen Windmühlen kämpft.
Als sie von seinem Rückfall erfährt, ist das zugleich wie ein Todesurteil. Und dennoch wird sie nicht müde sich mit Momo zusammen den Himmel auszumalen.
Eine berührende und zerreißende Geschichte über einen Kampf, der nie gewonnen werden konnte.
Information zum Autor
Wiebke Vahlbruch wurde am 05.09.1986 in Perleberg geboren.
Nach ihrem Auslandsaufenthalt im Jahre 2017 in Spanien, verschlug sie die Liebe nach NRW.
Sie heiratete, bekam 2 Kinder und arbeitete für eine Versicherungsagentur in Lünen.
Nach mehreren Schicksalsschlägen entdeckte sie ihre Leidenschaft für das Schreiben.
Als sie im Dezember 2017 von der Diagnose ihres Kindes erfuhr, bricht für sie eine Welt zusammen.
Der Kampf begann und Aufgeben war keine Option. Getreu dem Motto: "Jetzt erst recht".

Ihre Leser schätzen die Ehrlichkeit und Sichtweise von Wiebke Vahlbruch, dem Alltag trotz so eines schweren Schicksalsschlages mit Sonnenschein zu begegnen.

"Im Himmel ess¿ich Zuckerwatte"
Ein Mutmachbuch, ein Reisebegleiter für das große Wort "Krebs".
Positiv, lebensbejahend und dennoch realistisch in jeglicher Hinsicht.

h**ps://w*w*lokalkompass.de/luenen/c-ratgeber/momo-isst-im-himmel-zuckerwatte_a1377144
Bilder