+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Mutters Puppenspiel

Buch von Ulla Coulin-Riegger

92143716
Zum Vergrößern anklicken

nur 22,00 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Information
  • Information zum Autor
  • Bilder
Details
Artikel-Nr.:
92143716
Im Sortiment seit:
08.04.2020
Erscheinungsdatum:
04/2020
Medium:
Buch
Einband:
Gebunden
Autor:
Coulin-Riegger, Ulla
Verlag:
Klöpfer, Narr GmbH
Kl”pfer, Narr GmbH
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Belletristik
Romane, Erzählungen
Seiten:
173
Gewicht:
320 gr
Beschreibung
Was ist Liebe? Was ist Abhängigkeit? Was ist Manipulation?

Mutters Puppenspiel handelt von Menschen, die schwer zueinanderkommen oder die sich nicht voneinander lösen können.
Die Szenerie sagt: Wohlhabendes Bürgertum. Im Zentrum steht eine narzisstische Mutter, die ihre Tochter emotional missbraucht. Die Tochter, eine emanzipierte Ärztin, durchschaut zwar das Marionettenspiel ihrer Mutter ganz genau, kann sich aber trotzdem nicht aus der drogisierenden Liebes-Übermacht dieser Frau befreien. Bis ein Mann auftaucht, mit dem die Tochter leben möchte.

Entscheidet die Tochter am Ende für oder gegen sich?

Der Psychotherapeutin Ulla Coulin-Riegger ist ein atemberaubendes Debüt gelungen, das jedem, der es liest, ein Fenster des Nachdenkens und der Freiheit öffnet.
Information
Was ist Liebe? Was ist Abhängigkeit? Was ist Manipulation?
Mutters Puppenspiel handelt von Menschen, die schwer zueinanderkommen oder die sich nicht voneinander lösen können.
Die Szenerie sagt: Wohlhabendes Bürgertum.
Im Zentrum steht eine narzisstische Mutter, die ihre Tochter emotional missbraucht.
Die Tochter, eine emanzipierte Ärztin, durchschaut Mutters Spiel mit ihrer
Tochter- Marionette sehr genau und kann sich trotzdem nicht aus der drogisierenden Liebes-Übermacht dieser Frau befreien.
Als ein Mann auftaucht, mit dem sie leben möchte, radikalisiert sich ihre Situation.
Entscheidet die Tochter am Ende für oder gegen sich?

Der Psychotherapeutin Ulla Coulin- Riegger ist ein atemberaubendes Debüt gelungen, das jedem, der es liest, ein Fenster des Nachdenkens und der Freiheit öffnet.
Information zum Autor
Geboren 1950 in Stuttgart. Studium der Psychologie an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen. Nach dem Diplom Ausbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin, seit 1996 niedergelassen in eigener Praxis als Verhaltenstherapeutin und systemische Familientherapeutin bei Esslingen.

"Schreiben bedeutet für mich einige Schritte von mir selbst und anderen zurückzutreten, um aus dieser Distanz heraus einen freieren Blick auf menschliche Verstrickungen und Abhängigkeiten zu wagen. Schreibend versuche ich zu verstehen, anzunehmen und dabei vielleicht das goldene Tor zur Selbstliebe und Selbstachtung für mich und meine Leser aufzustoßen." Ulla Coulin-Riegger
Bilder