+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Mein literarischer Garten

Buch von Sidonie Gabrielle Colette

92057624
Zum Vergrößern anklicken

nur 18,00 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Information
  • Information zum Autor
  • Bilder
Details
Artikel-Nr.:
92057624
Im Sortiment seit:
13.03.2020
Erscheinungsdatum:
18.03.2020
Medium:
Buch
Einband:
Gebunden
Autor:
Colette, Sidonie Gabrielle
Verlag:
ebersbach & simon
Simon, Sascha
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Belletristik
Lyrik, Dramatik, Essays
Seiten:
128
Abbildungen:
Mit zahlreichen farbigen Abbildungen von Maria Sybilla Merian, Piere-Joseph Redouté undv.a.
Reihe:
blue notes (Nr. 88)
Gewicht:
241 gr
Beschreibung
Das ideale Geschenk für alle Gartenfans!

Feinsinnige florale Essays und eine literarische Hommage an Rosen, Ringelblumen, Lilien & Co: Im Jahr 1947 schlug ein Schweizer Verleger Colette vor, ihr regelmäßig einen Blumenstrauß zu schicken. Im Gegenzug schuf sie literarische »Porträts« der unterschiedlichsten Blumen. In der kleinen Textsammlung, die 1948 erschien, widmet sich Colette jeder Blume - von der Rose über das Maiglöckchen bis zur Anemone mit der gleichen Hingabe und zeigt die Schönheiten des Gartens in einem besonders poetischen Licht.
Information
> Ein literarisches Kleinod der Colette!

> Das ideale Geschenkbuch für Blumenund Gartenfreundinnen.

> Mit zahlreichen farbigen Abbildungen.
Information zum Autor
Sidonie Gabrielle Colette (1873 - 1954) gehört zu den modernen Klassikern der französischen Literatur. Sie führte ein unkonventionelles Leben, liebte Männer wie Frauen und hinterließ ein umfangreiches Werk - Erzählungen, Romane, Essays, Erinnerungen und Briefe. Colette war Mitglied der Académie Goncourt, zeitweilig auch deren Vorsitzende. 1920 wurde sie zum Ritter der frz. Ehrenlegion ernannt, 1953 sogar zum Grand Officier. Als erster Frau in Frankreich wurde ihr ein Staatsbegräbnis zuteil.
Bilder
Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren