+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Wir brauchen eine neue Ostpolitik

Russland als Partner - 180 - 16058352

Buch von Matthias Platzeck

92057424
Zum Vergrößern anklicken

nur 22,00 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Information zum Autor
  • Bilder
Details
Artikel-Nr.:
92057424
Im Sortiment seit:
13.03.2020
Erscheinungsdatum:
13.03.2020
Medium:
Buch
Einband:
Gebunden
Autor:
Platzeck, Matthias
Verlag:
Propyläen Verlag
Propyl„en Verlag
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Politikwissenschaft
Soziologie, Populäre Darst.
Seiten:
256
Gewicht:
475 gr
Beschreibung
Kein Frieden ohne Russland

Das politische Vertrauen zwischen Russland und dem Westen ist nahezu zerstört. Ein gefährlicher Rüstungswettlauf hat begonnen. Gewalt gehört nach dem Ende des Kalten Krieges keineswegs der Vergangenheit an, die Konflikte im ehemaligen Jugoslawien und heute in der Ukraine sind alarmierende Beispiele. Gerät der sich zuspitzende Ost-West-Konflikt außer Kontrolle?
Matthias Platzeck, den russischen Menschen und ihrem Land seit jeher verbunden, fordert nichts weniger als eine neue Ostpolitik: Wieder geht es darum, »Gräben zu überwinden, nicht zu vertiefen« (Willy Brandt). Denn ohne oder gegen Russland wird dieser Kontinent den Europäern kein friedliches Zuhause sein.
Information zum Autor
Matthias Platzeck, geboren 1953 in Potsdam, engagierte sich in der DDR in der Umweltbewegung, war Minister der Regierung Hans Modrow, wechselte 1995 zur SPD, die ihn 2005 zu ihrem Vorsitzenden wählte. 1998 bis 2002 war er Oberbürgermeister von Potsdam. Von 2002 an war Platzeck elf Jahre lang Ministerpräsident von Brandenburg. Er ist Vorstandsvorsitzender des Deutsch-Russischen Forums und leitet die Kommission "30 Jahre Friedliche Revolution und Deutsche Einheit" der Bundesregierung.
Bilder