+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Geschützte Natur in Halle (Saale)

Eine Bestandsaufnahme der Tier- und Pflanzenwelt - 500 - 16055296

Buch von Sonja Knapp und Stefan Klotz

92054603
Zum Vergrößern anklicken

nur 19,90 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Bilder
Details
Beschreibung
Städte beherbergen oft eine Vielfalt an Lebensräumen, Tier- und Pflanzenarten. Dennoch gehen
durch Versiegelung und Bebauung zahlreiche Biotope und Arten verloren. Wieder andere Arten
kommen mit dem inselhaften Charakter städtischer Grünflächen, Schadstoffen und dem städtischen
Klima nicht zurecht. Zugleich nehmen Siedlungen weltweit immer mehr Raum ein. Doch
der Schutz der biologischen Vielfalt darf nicht auf ländliche Regionen beschränkt bleiben. Auch in
Städten tragen wir Verantwortung dafür, biologische Vielfalt zu schützen und Natur zu bewahren -
wovon wir selbst profitieren: Stadtnatur bietet Raum für Erholung, Frischluftachsen, unversiegelte
Überflutungsflächen, Kühlung an heißen Tagen und die Gelegenheit, Tiere und Pflanzen in unserem
Alltag zu erleben.
In Halle an der Saale waren zu Beginn der 1990er Jahre viele Schutzgebiete in Planung. Damit ging
eine "Inventarisierung" der Tier- und Pflanzenarten in den bereits geschützten oder als Schutzgebiet
vorgesehenen Flächen einher. Wie hat sich die biologische Vielfalt seitdem entwickelt? Sind
die Schutzbemühungen erfolgreich? Diesen Fragen geht das vorliegende Buch nach. Präsentiert
werden die Ergebnisse einer erneuten Inventarisierung, in der zwischen 2015 und 2017 die Vorkommen
der Webspinnen, Libellen, Fang- und Heuschrecken, Zikaden, Wanzen, Käfer, Tag- und
Nachtfalter, Amphibien, Reptilien, Vögel, Fledermäuse, Pilze, Flechten, Moose und Gefäßpflanzen
in den halleschen Schutzgebieten beleuchtet wurden.
Bilder