+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Herzland

Buch von Téa Obreht

92040208
Zum Vergrößern anklicken

nur 24,00 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Information
  • Information zum Autor
  • Bilder
Details
Artikel-Nr.:
92040208
Im Sortiment seit:
10.03.2020
Erscheinungsdatum:
10.03.2020
Medium:
Buch
Einband:
Gebunden
Originaltitel:
Inland
Autor:
Obreht, Téa
Übersetzung:
Robben, Bernhard
Verlag:
Rowohlt Berlin
Originalsprache:
Englisch
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Belletristik
Romane, Erzählungen
Seiten:
512
Gewicht:
589 gr
Beschreibung
Arizona, um 1890. Ein neuer Morgen eines zu heißen Sommers bricht an für Nora Lark. Ihre Farm ist bedroht von Dürre und mächtigen Viehzüchtern, neuerdings auch, so glaubt ihr kleiner Sohn Toby, von einem monströsen Tier, das draußen umherstreift. Seit Tagen ist Noras Mann verschwunden, nachts sind die beiden älteren Söhne im Streit davongeritten, und irgendwer ist ins Brunnenhaus eingebrochen. Doch Nora stehen noch ganz andere Prüfungen bevor - die über das Schicksal ihrer Familie entscheiden werden.
Das liegt auch an Lurie, Waise eines Einwanderers aus dem Osmanischen Reich, der vom kleinen Ganoven zum verfolgten Outlaw wurde, schließlich einen unerwarteten Gefährten findet und in einem Trupp der U.S. Army untertaucht. In Luries abenteuerlichem Leben verdichten sich das Heldentum und die Niedertracht der Epoche zu einem schrecklichen, prächtigen, epischen Bogen - mit immer überraschenden Wendungen.
Téa Obreht erzählt in ihrer bildhaft leuchtenden, einzigartigen Sprache den amerikanischen Gründungsmythos neu. «Herzland» zeigt die Siedlerzeit mit all ihrer Härte und zugleich einen schillernden, unbekannten Wilden Westen - in dem die Konflikte des heutigen Amerika schon aufscheinen.
Information
Auf der «Summer Reading List 2019» von Barack Obama.

Téa Obreht erzählt die Siedlergeschichte, den amerikanischen Gründungsmythos neu. Ein großer Roman und eine Parabel auf das Amerika unserer Zeit.

Seit «Die Tigerfrau» zählt Téa Obreht zu den wichtigsten jungen Stimmen der internationalen Literatur. «Die Tigerfrau» wurde in mehr als dreißig Sprachen übersetzt und zum internationalen Bestseller.

Verblüffend verwoben die (Überlebens-)Geschichte des jungen, eingewanderten Gangsters Lurie und der Siedlerin Nora, einer starken Frau, die das Schicksal ihrer Familie in die eigene Hand nehmen muss.

Ein außergewöhnlicher Western. Ein schillerndes, konfliktgeladenes und zum Bersten gespanntes Amerika, das die Zerrissenheit der heutigen USA vorwegnimmt.
Information zum Autor
Téa Obreht gilt als eine der wichtigsten jungen Stimmen der internationalen Literatur. Geboren 1985 in Belgrad, lebt sie seit ihrem zwölften Lebensjahr in den USA. Ihr Debütroman «Die Tigerfrau» (2011), für den National Book Award nominiert, erschien in mehr als dreißig Sprachen und wurde in zahlreichen Ländern zum Bestseller. 2011 erhielt Téa Obreht den Orange Prize for Fiction. Über «Herzland» schrieb die «New York Times»: «Obrehts klare und zugleich reiche Prosa fängt aufs Eindrücklichste die Schönheit wie die tückische Gefährlichkeit des Westens ein.»
Bilder