+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

EISENBAHN KALENDER 2021: Peter König Eisenbahnbilder Deutschland

Kalender von Peter (Maler) Koenig

91983258
Zum Vergrößern anklicken

nur 15,49 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Information zum Autor
  • Bilder
Details
Artikel-Nr.:
91983258
Im Sortiment seit:
25.02.2020
Erscheinungsdatum:
02/2020
Medium:
Kalender
Autor:
Koenig, Peter (Maler)
Verlag:
Rockstuhl Verlag
Rockstuhl, Harald
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Naturwissenschaften
Technik allg.
Seiten:
14
Informationen:
Spiralbindung
Gewicht:
250 gr
Beschreibung
(H) 332 x (B) 232 mm - 14 seitig - Innen 135g und Umschlag 170g (BD matt) Wire-O-Bindung.
Vom Maler Peter König.

INHALT:
JANUAR: Im Fichtelgebirge endeten mehrere Stichbahnen, eine davon war die
Strecke von Bayreuth nach Warmensteinach. 98 682 (ex pfälz. T4.III) um 1930 im dortigen Endbahnhof.

FEBRUAR: Die ehemalige Schmalspurbahn Eisfeld Unterneubrunn (ab 1950 Schönbrunn). Um 1900 fährt ein Zug mit einer preuß. T31 durch den Biberauer Ortsteil Lichtenau in Richtung Eisfeld.

MÄRZ: Ortsdurchfahrt Hohenseefeld um 1960 an der ehemaligen Jüterbog-Luckenwalder Kreiskleinbahn.
Der Zug kommt aus Dahme und fährt in Richtung Luckenwalde weiter.
Von hier führte noch ein Streckenast nach Jüterbog.

APRIL: Bis 1953 fuhr in Ichtershausen die Eisenbahn mitten durch den Ort. Die T3 der ehemaligen Arnstadt-Ichtershausener Eisenbahn fährt am Nadelwerk vorbei in Richtung Arnstadt.

MAI: Die ehemalige, fast 3 km lange Boizenburger Stadt- und Hafenbahn verband die Stadt Boizenburg mit dem Bahnhof der Staatsbahn. Ein Wismarer Schienenbus in den 30er Jahren im Stadtbahnhof.

JUNI: 78 503 (ex preuß. T18) fährt Ende der 60er Jahre aus Stralsund in Richtung Neubrandenburg aus.

JULI: Eisenbahn auf Madeira. Bis 1942 gab es von Funchal ausgehend, eine 1000mm-spurige Zahnradbahn (Caminho de Ferro do Monte) nach Terreiro da Luta. Motiv mit einer Winterthur- Lokomotive von 1925 auf dem oberen Streckenteil, oberhalb Funchal.

AUGUST: Von 1965 bis 1968 fuhren auf der Strecke Rostock-Warnemünde 62er mit Doppelstockzügen im Wendezugbetrieb. Das Bild stellt die Einfahrt in den Bahnhof Warnemünde dar.

SEPTEMBER: Bis in die späten 20er Jahre waren die meck. P3 (die zuletzt in die Baureihe 34 eingeordnet wurden) eingesetzt. Einfahrt Schwerin aus Richtung Parchim, bzw. Ludwigslust um 1925.

OKTOBER: Auf der Nebenstrecke Nidda-Schotten in Hessen gab es mehrere interessante Ortsdurchfahrten, wie in Kohden mit einer 56.2 (in den 50er Jahren)

NOVEMBER: Schmalspurbahn Nagold - Altensteig. Der Zug mit 99 191 wird in Kürze den Umsteigebahnhof Nagold erreichen.

DEZEMBER: 58 1246 vom Bw Aue verlässt ihren Heimatbahnhof in Richtung Schwarzenberg.
Die letzten G12 fuhren bis 1976/77 im Erzgebirge.

TITELBILD: Brücke "22" bei Klostermansfeld. Unten fährt eine P8 aus Richtung Magdeburg vorbei, oben die Mansfelder Bergwerksbahn (750 ,mm) mit einer B¿1- Lokomotive Richtung Klostermansfeld, das Gleis hinter der P8 gehört zur Strecke nach Wippra. Die alte Brücke "22" wurde 1959 durch eine Neue Trogbrücke ersetzt.
Information zum Autor
Peter König verbrachte seine Kindheit von 1959 bis 1962 in Zella-Mehlis. Dann zog er mit seinen Eltern nach Erfurt. Er machte sein Hobby zum Beruf und arbeitete von 1981 bis 1986 als Lokomotivführer beim Bw Meiningen, ab 1986 beim Bw Aue und ist heute bei der Dresdner Einsatzstelle Zwickau beschäftigt.
Peter Königs Vorbild war der Erfurter Lokomotivführer und Maler Hans Köhler. In zahlreichen Fachzeitschriften und Büchern finden wir Zeichnungen und Gemälde von Peter König. Von seine 1.600 Bildern wurden bisher zahlreiche Postkarten, Kalender sowie 500 in fünf Büchern veröffentlicht.
Peter König lebt in Aue, ist verheiratet und hat zwei Kinder.
Bilder