+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

111 Orte auf Langeoog, die man gesehen haben muss

Reiseführer - 35 - 11972399

Taschenbuch von Petra Wochnik

91911540
Zum Vergrößern anklicken

nur 16,95 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Information zum Autor
  • Bilder
Details
Artikel-Nr.:
91911540
Im Sortiment seit:
16.02.2020
Erscheinungsdatum:
20.02.2020
Medium:
Taschenbuch
Einband:
Kartoniert / Broschiert
Auflage:
1. Auflage von 1920
1. Auflage
Autor:
Wochnik, Petra
Fotograph:
Klesse, Andreas
Verlag:
Emons Verlag
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Reiseführer
Kunstreiseführer, Deutschland
Seiten:
230
Abbildungen:
Mit Fotografien
Reihe:
111 Orte
Gewicht:
469 gr
Beschreibung
Der alte Werbeslogan trifft es genau: Hier bekommt man alles, was man von einem Nordseeurlaub erwartet: einen 14 Kilometer langen Strand mit feinstem Sand und bunten Strandkörben; das Rauschen des Meeres und Blick auf den unendlichen Horizont; traumhaft schöne Sonnenuntergänge. Dazu bietet die Insel noch mehr: Fahrradtouren direkt durch das UNESCO Weltnaturerbe, mit Wattenmeer, satten Salzwiesen und einer phantastischen Vogelwelt, die sich nur hier so nah beobachten lässt. Kein Wunder, dass so viele auf die Insel kommen: 215.000 Gäste im Jahr. Langeoog hat aber auch einige Herausforderungen zu meistern: bezahlbarer Wohnraum, steigender Meeresspiegel und Klimawandel, Plastikmüll und Umweltschutz - auch damit ist Langeoog typisch Nordsee.
Information zum Autor
Petra Wochnik ist der Kopf hinter dem Online-Magazin »Ostfriesland Reloaded« und Autorin vieler Artikel zur Region für Spiegel Online und andere Magazine. Nach Jahren der Öffentlichkeitsarbeit für große Industrieunternehmen stehen heute Naturerleben und Nachhaltigkeit im Fokus. Auch Historisch-Kulturellem gilt ihre Leidenschaft, und ganz besonders liegt ihr Ostfriesland am Herzen. Die Publizistin und Halbostfriesin liebt den wilden Westen im Norden: die Weite der Landschaft, den unendlichen Himm

Fotografiebegeistert seit seinem 14. Lebensjahr kann sich Andreas Klesse inzwischen als anerkannten Fotografen bezeichnen. Seinen Lebensunterhalt bestreitet er über die Fotografie jedoch nicht. So ist und bleibt sie, frei von wirtschaftlichen Zwängen, alleinige Herzensangelegenheit. Bereits zweimal wurde er von renommierten Fotozeitschriften zum Fotografen des Monats gekürt. Andreas Klesse lebt und arbeitet im friesischen Jever.
Bilder