+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Der Triumph der Ungerechtigkeit

Steuern und Ungleichheit im 21. Jahrhundert - 300 - 15895200

Buch von Emmanuel Saez und Gabriel Zucman

91904865
Zum Vergrößern anklicken

nur 22,00 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Information
  • Information zum Autor
  • Bilder
Details
Artikel-Nr.:
91904865
Im Sortiment seit:
15.02.2020
Erscheinungsdatum:
17.02.2020
Medium:
Buch
Einband:
Gebunden
Originaltitel:
The Triumph of Injustice
Autor:
Saez, Emmanuel
Zucman, Gabriel
Übersetzung:
Lachmann, Frank
Verlag:
Suhrkamp Verlag AG
Suhrkamp
Originalsprache:
Englisch
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Politikwissenschaft
Seiten:
279
Gewicht:
430 gr
Beschreibung
»Ein brillant argumentierendes Buch, ein unverzichtbarer Beitrag zu den globalen ökonomischen und politischen Debatten des 21. Jahrhunderts.« Thomas Piketty
»Ein augenöffnendes Buch.« Esther Duflo, Wirtschaftsnobelpreis 2019
»Eines der besten Bücher, die ich dieses Jahr gelesen habe. Glasklar, empirisch genau. Politiker überall auf der Welt sollten es zur Kenntnis nehmen.« Rutger Bregman, Autor des Bestsellers Utopien für Realisten
»Der Triumph der Ungerechtigkeit ist eine wegweisende Arbeit.« Joseph Stiglitz

Bekanntlich sind auf der Welt nur zwei Dinge sicher: der Tod und die Steuern. Allerdings scheint Benjamin Franklins Bonmot nicht für alle zu gelten. Multinationale Großkonzerne entwickeln immer ausgeklügeltere Methoden, um ihre Gewinne am Fiskus vorbeizuschleusen, Steuerparadiese unterbieten sich in der Konkurrenz um die Gelder Wohlhabender. In den USA müssen Milliardäre dank Trumps Reformen inzwischen weniger an den Staat abtreten als ihre Assistenten.
Die beiden Ökonomen Emmanuel Saez und Gabriel Zucman rekonstruieren, wie es zu dieser Ungerechtigkeit kommen konnte. Sie erklären Steuervermeidungsstrategien, zeigen auf, wie Steuerungerechtigkeit und Ungleichheit miteinander verbunden sind, und formulieren Vorschläge für gerechtere Abgabensysteme in einer globalisierten Welt. Wir müssen verhindern, so die renommierten Ungleichheitsforscher, dass eine Konzentration des Reichtums in den Händen weniger die demokratischen Entscheidungen vieler aushebelt.
Information
Die Autoren beraten die Demokratische Präsidentschaftskandidatin Elizabeth Warren
Gabriel Zucman wurde 2018 von der französischen Zeitung Le Monde mit dem Preis »Bester junger Ökonom Frankreichs« ausgezeichnet.
Information zum Autor
Emmanuel Saez, geboren 1972, ist Professor für Wirtschaftswissenschaften der University of California, Berkeley. Für seine Arbeiten zu Steuersystemen und Ungleichheit wurde er mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, zuletzt 2014 mit dem Horst-Claus-Recktenwald-Preis für Nationalökonomie. 2018 gab er zusammen mit Facundo Alvaredo, Lucas Chancel, Thomas Piketty und Gabriel Zucman den World Inequality Report heraus.
Bilder
Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren