+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Vulkan Berlin

Eine Kulturgeschichte der 1920er-Jahre - 70 - 11936875

Buch von Kai-Uwe Merz

91875799
Zum Vergrößern anklicken

nur 25,00 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Information
  • Information zum Autor
  • Bilder
Details
Artikel-Nr.:
91875799
Im Sortiment seit:
06.02.2020
Erscheinungsdatum:
02/2020
Medium:
Buch
Einband:
Gebunden
Autor:
Merz, Kai-Uwe
Verlag:
ELSENGOLD Verlag
Elsengold Verlag GmbH
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Geschichte
Sonstiges
Seiten:
208
Herkunft:
SLOWENIEN (SI)
Gewicht:
685 gr
Beschreibung
Armut, Protest und Glamour

Feiern am Rand des Abgrunds: Berlin in den "Goldenen Zwanzigern" ist eine Stadt der Gegensätze. Die Metropole übt auf viele eine unwiderstehliche Anziehungskraft aus, viele Schriftsteller und Künstler zieht es an die Spree, städtebauliche Innovationen werden gewagt, die Rolle der Frau wird neu definiert. Auf der anderen Seite herrschen Wohnungsnot und bittere Armut, die Folgen des Weltkriegs sind noch mit Händen zu greifen. Kai-Uwe Merz spürt den politischen Hintergründen, den sozialen Verhältnissen, der Stimmung und dem Lebensgefühl im Berlin der Weimarer Zeit nach und macht dabei auch die Ambivalenz deutlich, die die Stadt beherrschte.
Information
> Zwanziger Jahre liegen im Trend.
> Kurzweiliger Überblick über das wilde Jahrzehnt in Berlin.
> Erstes Sachbuch zum Thema.
Information zum Autor
Der promovierte Historiker Kai-Uwe Merz hat als Journalist bei der B.Z. und beim Berliner Kurier gearbeitet. Heute ist er für das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin tätig. Er hat Bücher über den Kalten Krieg, den Bolschewismus und über Automo¬bilgeschichte veröffentlicht.
Bilder
Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren