+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Der Ladekranführer

Was der Geräteführer wissen muss - 200 - 15830468

Taschenbuch von Bernd Zimmermann

91828341
Zum Vergrößern anklicken

nur 18,00 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Information
  • Bilder
Details
Artikel-Nr.:
91828341
Im Sortiment seit:
19.01.2020
Erscheinungsdatum:
01/2020
Medium:
Taschenbuch
Einband:
Kartoniert / Broschiert
Auflage:
1. Auflage von 1920
1. Auflage
Autor:
Zimmermann, Bernd
Verlag:
Resch-Verlag
Resch-Verlag, Dr. Ingo Resch GmbH
Sprache:
Deutsch
Schlagworte:
Rubrik:
Technik
Sonstiges
Seiten:
100
Abbildungen:
156 farbige Bilder und Zeichnungen
Gewicht:
222 gr
Beschreibung
Der Ladekran ist in vielen Bereichen des Be- und Entladens von Fahrzeugen ein nicht mehr wegzudenkendes Hilfsmittel. Sein Einsatz birgt aber auch nicht zu unterschätzende Gefahren. Das fängt mit der Fahrzeugaufstellung an, geht über die Bodenverhältnisse, das Anschlagen von Lasten, die Kranbedienung bis zum Abrüsten vor Fahrtantritt.

Diese Risiken lassen sich nur durch ausgebildetes Personal beherrschen.

Wer meint, er kann ja das Trägerfahrzeug bedienen und hat dafür eine Berechtigung / Fahrerlaubnis und das würde auch die Kranbedienung mit einschließen, begeht einen verhängnisvollen Irrtum. Leider belegen jedes Jahr zahlreiche Unfälle diesen Irrglauben.

Nur durch ausreichende Schulung in Theorie und Praxis verbunden mit abschließenden Prüfungen und Erteilung eines Befähigungsnachweises / Fahrausweises lässt sich sicher und verantwortungsbewusst mit dem Ladekran
arbeiten.

Zudem ist eine entsprechende Schulung rechtlich gefordert - sei es im ArbSchG, der BetrSichV, der DGUV Vorschrift 1 "Grundsätze der Prävention" als auch in der DGUV Vorschrift 52 "Krane".

Inhaltsverzeichnis:

Begriffsbestimmung - Bauarten - Herstellervorgaben
Krane
Lkw-Ladekrane
Lkw-Anbaukrane
Lkw-Langholzladekrane
Abschleppkrane
Herstellervorgaben

Eignung - Ausbildung
Voraussetzungen zum Führen eines Kranes
Eignung
Ausbildung

Fahrauftrag - Fortbildung - Unterweisung

Betriebsanleitung - Betriebsvorschriften - Betriebsanweisung

Bestimmungsgemäße Verwendung

Verantwortung - Rechtsfolgen

Kleidung - Persönliche Schutzausrüstung (PSA)

Bauteile - Krankomponenten

Ausleger - Steuerstände

Sicherheitseinrichtungen
Not-Aus-Schalter
Bewegungsbegrenzer
Senkendschalter an Seilwinden
Höhenbegrenzungsanzeige
Belastungsanzeige
Lastmomentbegrenzer

Beschilderung
Physikalische Grundlagen
Trägheitskraft
Fliehkraft
Reibungskraft
Schwerpunkt
Standsicherheit - Kippkanten

Tragfähigkeit

Tägliche Einsatzprüfung

Wahl des Aufstellungsortes

Abstützungen
Waagerechte Aufstellung
Be- und Entladung

Bodenverhältnisse
Standsicherheit
Stützdruck
Fehler bei der Abstützung

Kranbetrieb

Arbeitsbereich - Schwenkbereich - Gefahrenbereich

Personen im Umfeld des Kranes

Lastaufnahmeeinrichtungen

Anschlagmittel
Auswahl
Aufbewahrung
Einsatz
Ablegereife

Anschlagen von Lasten
Vorbereitende Maßnahmen
Neigungswinkel
Besonderheiten

Gefahren beim Anheben von Lasten
Schrägzug
Losreißen
Schleifen

Sichtverhältnisse - Einweiser - zweite Person

Arbeiten an Böschungen, Baugruben, Gräben, Bodenöffnungen, Vertiefungen

Lasten über Personen

Befördern von Personen

Arbeiten nahe elektrischer Leitungen

Arbeiten an / in der Nähe von Sendeanlagen

Abschleppkran / Einsatz einer Bergewinde

Heben von Langholz

Witterungseinflüsse

Der fachmännische Kranhub

Nach dem Kraneinsatz

Der Ladekran im öffentlichen Verkehrsraum

Vor Fahrtantritt

Ladungssicherung

Instandhaltung - Wiederkehrende Prüfung
Grundsätze - Prüfung
Befähigte Personen
Prüfsachverständige
Übungsfragen zur Prüfungsvorbereitung
Information
Der Verlag gewährt (preisgebundene) Mengenpreise (siehe w*w*resch-verlag.com)
Bilder