+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Geographiedidaktik

Taschenbuch von Gisbert Rinschede und Alexander Siegmund

91614001
Zum Vergrößern anklicken

nur 24,99 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Information zum Autor
  • Inhaltsverzeichnis
  • Bilder
Details
Artikel-Nr.:
91614001
Im Sortiment seit:
14.12.2019
Erscheinungsdatum:
09.12.2019
Medium:
Taschenbuch
Einband:
Kartoniert / Broschiert
Auflage:
4. Auflage von 1920
4. völlig neu bearbeitete und erweiterte Auflage
Autor:
Rinschede, Gisbert
Siegmund, Alexander
Verlag:
UTB GmbH
UTB
Co-Verlag:
Ulmer Eugen Verlag
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Geografie
Seiten:
521
Abbildungen:
54 Abbildungen
Reihe:
UTB basics (Nr. 2324)
Grundriss Allgemeine Geographie
Gewicht:
787 gr
Beschreibung
Dieses Standardwerk bietet eine umfassende Einführung in die Didaktik der Geographie. Fachwissenschaftliche, erziehungswissenschaftliche und geographiedidaktische Aspekte werden ebenso behandelt wie unterrichtspraktische Fragestellungen. Es ist ein unverzichtbares Arbeitsbuch für alle Lehramtsstudierenden und Referendare des Faches Geographie. Für die 4. Auflage wurde das Werk durch Alexander Siegmund zusammen mit einem Autorenteam völlig neu bearbeitet.
Aus dem Inhalt:
Grundlagen - Lehrpläne - Ziele, Methoden und Medien des Geographieunterrichts - Lernkontrollen - Unterrichtsplanung und -analyse
Information zum Autor
Prof. Dr. Gisbert Rinschede (emeritiert) lehrte zuletzt an der Universität Regensburg und war Inhaber des Lehrstuhls "Didaktik der Geographie" am Institut für Geographie. Seine Forschungsschwerpunkte sind neben der Didaktik der Geographie auch die Religionsgeographie mit zahlreichen Forschungsarbeiten in Europa und Nordamerika.
Inhaltsverzeichnis
Vorwort 17
Geographiedidaktische Grundlagen des Geographieunterrichts 21
1.1 Definition und Standort der Geographiedidaktik 22
1.2 Entwicklung der Geographiedidaktik 25
1.3 Aufgaben der Geographiedidaktik für den Geographieunterricht 28
1.3.1 Allgemeine Aufgaben der Geographiedidaktik im Bereich der Bezugswissenschaften 28
1.3.2 Aufgaben der Geographiedidaktik auf den Ebenen der Unterrichtsplanung,-analyse und -evaluation 29
1.4 Forschungen in der Geographiedidaktik 32
1.5 Neuere Entwicklungstendenzen und Forschungsfragen in der Geographiedidaktik 39
1.5.1 Zielfragen 40
1.5.2 Inhaltsfragen 42
1.5.3 Adressatenfragen/Milieufragen 43
1.5.4 Methodenfragen 44
1.5.5 Medienfragen 45
1.6 Aktuelle Forschungsfelder der Geographiedidaktik 46
1.7 Bedeutung der Geographiedidaktik für die Fachwissenschaft 47
Psychologische Grundlagen des Geographieunterrichts 50
2.1 Begriffslernen 51
2.2 Alltagsvorstellungen und Conceptual Change 54
2.3 Systemisches Denken 55
2.4 Räumliches Denken 56
2.5 Räumliche Orientierungsraster 56
2.6 Lernübertragung/ Transfer 58
2.7 Wahrnehmung 61
2.8 Lernmotivation, Interesse und Selbstkonzept 66
Fachwissenschaftliche Grundlagen des Geographieunterrichts 69
3.1 Betrachtungsweisen der Geographie 70
3.1.1 Physiognomische (formale oder strukturale) Betrachtungsweise 70
3.1.2 Funktionale Betrachtungsweise 71
3.1.3 Zeitliche Betrachtungsweise (historisch-genetische, prozessuale, prognostische u. planerische Betrachtungsweise) 72
3.1.4 Bedeutung der Betrachtungsweisen im Geographieunterricht 73
3.2 System der Geographie 74
3.2.1 Allgemeine Geographie 75
3.2.2 Regionale Geographie 83
3.2.3 System der Geographie im Geographieunterricht 83
3.3 Fachmethoden der Geographie 84
3.3.1 Definition und Klassifikation 84
3.3.2 Informationsbeschaffung 85
3.3.3 Informationsaufbereitung und -darstellung 89
3.3.4 Informationsdeutung 90
3.3.5 Einsatz der Fachmethoden im Geographieunterricht 91
Geographische Fragen stellen 91
Informationsbeschaffung 92
Informationsaufbereitung und -darstellung 94
Informationsdeutung 95
Präsentation/Anwendung der Ergebnisse 95
Entwicklung und Aufbau geographischer Bildungs- und Lehrpläne 97
4.1 Bildungs- bzw. Lehrplan und Curriculum 98
4.1.1 Traditioneller Bildungs- und Lehrplan 98
4.1.2 Curriculum 98
4.1.3 Heutiger Bildungs- und Lehrplan 99
4.1.4 Persönlicher, hauseigener und heimlicher"Lehrplan" 101
4.2 Entwicklung der geographischen Bildungs- und Lehrpläne 102
4.2.1 Ansatz "Länderkundlicher Durchgang" 102
4.2.2 Exemplarischer Ansatz 104
4.2.3 Allgemeingeographischer Ansatz 105
4.2.4 Sozialgeographischer Ansatz 107
4.2.5 Curricularer Ansatz (Lernzielorientierung) 109
4.2.6 Thematisch-regionaler/Regional-thematischer Ansatz 110
4.2.7 Regional/global-thematischer Ansatz 114
4.2.8 Gesellschaft-Umwelt-Forschung 117
4.2.9 Digitale Geomedien 117
4.3 Aufbau des Bildungs- und Lehrplans nach dem Spiralmodell 118
4.3.1 Lernplateaus 120
4.3.2 Bildungs- und Lehrplansäulen 120
4.3.3 Lernspirale 122
4.4 Grundsätze aktueller und zukünftiger Bildungs- und Lehrpläne 125
4.4.1 Bildungsstandards und Bildungs- bzw. Lehrpläne 125
4.4.2 Bezugssystem der Bildungs- und Lehrplangestaltung 125
4.4.3 Zielsetzungen des Geographieunterrichts 126
4.4.4 Lernfelder im Geographieunterricht 127
4.4.5 Entscheidungskriterien für die Auswahl und Anordnung im Rahmen der Bildungs- und Lehrplangestaltung 128
Lernziele 131
5.1 Begründung geographischer Lernziele 132
5.2 "Lehrziele", "Lernziele" und deren Einbettung in das "Gebäude des Lernens" 133
5.3 Taxonomie nach psychischen Lernbereichen oder -dimensionen 135
5.4 Klassifikation nach dem Abstraktionsgrad (Lernzielhierarchie) 137
5.5 Operationalisierung der Lernziele 138
5.6 Hierarchisierung innerhalb der Lernbereiche 141
5.7 Kompetenzraster und Lernlandschaften 143
6 Methoden im Geographieunterricht 147
6.1 Didaktische Modelle und Unterrichtsmethoden 148
6.2 Definition und Klassifikation 156
6.3 Methodische Prinzipien 161
6.3.1 Realbegegnung 162
6.3.2 Anschauung 163
6.3.3 Heimat bzw. Nahraum 165
6.3.4 Selbsttätigkeit und Handlungsorientierung 166
6.3.5 Aktualität 168
6.3.6 Strukturierung 170
6.3.7 Differenzierung 171
6.3.8 Interdisziplinarität (fach- oder fächerübergreifender Unterricht, fächerverbindender Unterricht u. integrierter/überfachlicher Unterricht) 172
6.3.9 Systemisches Denken und vernetzendes Denken 178
6.3.10 Bildung für nachhaltige Entwicklung und Umweltbildung 180
6.3.11 Globales Lernen 187
6.3.12 Interkulturelles Lernen 189
6.4 Sozialformen 193
6.4.1 Definition, Klassifikation und Bedeutung im Unterricht 193
6.4.2 Einzelarbeit (Alleinarbeit/Stillarbeit) 193
6.4.3 Partnerarbeit 196
6.4.4 Gruppenarbeit bzw. Gruppenunterricht (inkl. Gruppenpuzzle u. -rallye) 197
6.4.5 Frontalunterricht bzw. Plenums- und Klassenunterricht 208
6.4.6 Großgruppenunterricht 210
6.5 Aktionsformen 211
6.5.1 Definition und Klassifikation 211
6.5.2 Darbietende Aktionsform 211
Verbale Form der Darbietung 212
Ikonische oder grafische Form der Darbietung 213
Dramatisierende oder demonstrierende Form der Darbietung 214
6.5.3 Erarbeitende Aktionsform 215
Fragend-gelenkte Aktionsform 215
Impulssetzende Aktionsform 216
"Aufgebende" Aktionsform 218
6.5.4 Entdeckenlassende Aktionsform 219
Schülerkooperierende Aktionsform 219
Dialogische Aktionsform 221
6.6 Organisationsformen der Unterrichtsinhalte 221
6.6.1 Induktives und deduktives Verfahren 221
Induktives Verfahren 221
Deduktives Verfahren 223
Kombiniert deduktiv-induktives Verfahren 223
6.6.2 Idiographisches und nomothetisches Verfahren 225
6.6.3 Idiographisches Verfahren (länderkundliches Schema, Topographie, Einzelbild/Fallstudie) 225
Nomothetisches Verfahren (dynamisches Prinzip, Vergleich) 227
6.7 Artikulationsformen/Verlaufsformen 230
6.8 Exkursionen 233
6.8.1 Definition und Klassifikation 233
6.8.2 Bedeutung von Exkursionen in erdkundlichen Bildungs- und Lehrplänen 235
6.8.3 Vorteile und Schwierigkeiten des Einsatzes von Exkursionen 235
6.8.4 Anwendung fachspezifischer Arbeitsweisen 236
(Fachmethoden) auf Exkursionen 237
6.8.5 Einsatz von Unterrichtsmethoden auf Exkursionen 238
6.8.6 Einsatz der Exkursionen an verschiedenen didaktischen Orten 243
6.8.7 Maßnahmen zur Vorbereitung, Durchführung undNachbereitung von Exkursionen 243
6.8.8 Aufbau von Exkursionsbeispielen 248
6.9 Projekte 249
6.9.1 Definition und Merkmale 249
6.9.2 Ablauf des Projektes 253
6.9.3 Projektbeispiele 253
6.10 Moderationsmethode 253
6.10.1 Definition und Merkmale 253
6.10.2 Grundprinzipien der Moderationsmethode 254
Moderationshaltung 254
Optische Gestaltung (Visualisierung) 254
Moderationsmaterial 255
Frageformulierung 255
6.10.3 Phasen des Moderationsablaufs 255
Vorbereitung und Planung 255
Einstieg und Einführung in die Thematik bzw. Problematik 256
Vertiefung und Differenzierung 256
Präsentation der Ergebnisse 256
Nachbetrachtung 256
Protokoll 257
6.10.4 Einsatz der Moderationsmethode im Geographieunterricht 257
6.10.5 Vor- und Nachteile des Einsatzes der Moderationsmethode 258
6.11 Lernen durch Lehren (LdL) 258
Definition 258
Ablauf des LdL-Einsatzes 259
Vor- und Nachteile des LdL-Einsatzes 259
6.12 Spiele 260
6.12.1 Definition und Klassifikation 260
6.12.2 Interaktionsspiele: Lernspiele und Erkundungsspiele (Rallyes) 262
6.12.3 Simulationsspiele: Rollenspiele und Planspiele, Computersimulationsspiele 263
6.12.4 Szenische oder darstellende Spiele 270
6.13 Stationenlernen oder Lernzirkel - eine Form der Freiarbeit 270
6.13.1 Formen der Freiarbeit: Werkstattunterricht, Wochenplanarbeit und Stationenlernen 270
6.13.2 Ziele des Lernzirkeleinsatzes 273
6.13.3 Bedeutung des Lernzirkels im Geographieunterricht 274
6.13.4 Organisation des Lernzirkels 275
6.13.5 Vorteile und Schwierigkeiten des Lernzirkels 277
6.14 Experimente 278
6.14.1 Definition 278
6.14.2 Klassifikation von Experimenten im Geographieunterricht 279
6.14.3 Kompetenzen und Ziele 282
6.14.4 Didaktischer Einsatzort der Experimente im Geographieunterricht 284
6.14.5 Methodische Planung des Experimenteinsatzes 285
6.14.6 Verlaufsphasen des Experimenteinsatzes 287
6.14.7 Probleme beim Einsatz von Experimenten 288
6.15 Methodenwechsel im Geographieunterricht 290
7 Medien im Geographieunterricht 295
7.1 Didaktische Modelle und Medieneinsatz im Geographieunterricht 296
7.2 Definition und Klassifikation 297
7.3 Ziele und Funktionen des Medieneinsatzes 300
7.3.1 Vermittlung von Informationen 300
7.3.2 Vermittlung von methodischen Fähigkeiten und Fertigkeiten 301
7.3.3 Förderung von Kommunikationsprozessen 302
7.3.4 Förderung von Einstellungen und Haltungen 302
7.3.5 Freisetzung von Handlungsmöglichkeiten 302
7.4 Auswahlkriterien für den Medieneinsatz 303
7.4.1 Zielorientierung 303
7.4.2 Inhaltsorientierung 303
7.4.3 Formalstruktur 304
7.4.4 Perspektive 304
7.4.5 Medienadäquanz 304
7.4.6 Adressatengemäßheit 305
7.4.7 Sozialisationsfunktion 305
7.4.8 Ausrichtung an den methodischen Prinzipien der Anschaulichkeit und Selbsttätigkeit 306
7.4.9 Didaktischer Einsatzort 306
7.4.10 Organisatorische Probleme und sonstige Voraussetzungen 307
7.5 Personale Medien 308
7.6 Originale Gegenstände 308
7.7 Dreidimensionale Modelle 310
7.7.1 Definition, Klassifikation und didaktischer Einsatz 310
7.7.2 Sandkasten 311
7.7.3 Globus 312
7.7.4 Tellurium 314
7.7.5 Planetarium 315
7.8 Bilder (Fotos) 315
7.8.1 Bodenaufnahmen (= terrestrische Bilder) 315
Ziele und Funktionen der Bilder 315
Auswahlkriterien 316
Interpretation von Bildern 317
Einsatzort im Unterricht (Didaktischer Ort) 318
Darbietungsformen (Medienträger) 319
7.8.2 Luftaufnahmen (= Luftbilder) 321
7.8.3 Satellitenaufnahmen (= Satellitenbilder) 322
7.9 Grafische Medien 326
7.9.1 Karikaturen 326
7.9.2 Landschaftszeichnungen 327
7.9.3 Panoramabilder und -karten 328
7.9.4 Blockbilder 329
7.9.5 Profile 330
7.9.6 Diagramme 333
7.9.7 Kartogramme 338
7.9.8 Merkbilder 339
7.10 Wortmedien (Sprachmedien) 342
7.10.1 Definition und Klassifikation 342
7.10.2 Das gesprochene Wortmedium 343
7.10.3 Das geschriebene Wortmedium 344
Definition und Klassifikation 344
Erlebnis- und Sachtexte 345
Zeitung und Zeitschrift 346
7.11 Numerische Medien 347
7.11.1 Zahlen 347
7.11.2 Tabellen 348
7.12 Kartographische Medien 350
7.12.1 Definition, Klassifikation und Einsatz im Geographieunterricht 350
7.12.2 Einführung in das Kartenverständnis 353
7.13 Filme 357
7.13.1 Unterrichtsfilm 357
7.13.2 Fernsehen und Schulfernsehen 360
7.14 Verbundmedien 363
7.14.1 Definition 363
7.14.2 Arbeitsblatt (Informations-, Erarbeitung-,Sicherungs- u. Testblatt) 364
7.14.3 Schulbuch 365
Schulbuchtypen 365
Funktionen des Schulbuchs 366
Kriterien zur Beurteilung eines Schulbuchs 367
7.14.4 Atlas 370
7.15 Digitale Medien 372
7.15.1 Strukturmerkmale der digitalen Medien 372
7.15.2 Funktionen der digitalen Medien 373
Informationsbeschaffung 374
Informationsaufbereitung und -darstellung 379
Präsentation der Ergebnisse 380
Informationsdeutung und -übung 381
7.16 Medienverbund 384
7.17 Medienerziehung 386
7.17.1 Definition 386
7.17.2 Gründe für eine Medienerziehung in der Schule 386
7.17.3 Ziele der Medienerziehung 387
7.17.4 Methoden der Medienerziehung. 387
7.17.5 Medienerziehung im Geographieunterricht 388
7.18 Medienforschung 389
Lernkontrollen im Geographieunterricht 394
8.1 Dimensionen des Lernens 395
8.2 Phasen des Kontrollprozesses 395
8.2.1 Lernerfolgskontrolle 395
8.2.2 Leistungsmessung und -feststellung 396
8.2.3 Leistungsbewertung. 399
8.2.4 Schülerbeurteilung 400
8.3 Formen der Lernkontrollen 400
8.3.1 Klassifikation der Lernkontrollen 400
8.3.2 Mündliche Lernkontrollen 402
8.3.3 Schriftliche Lernkontrollen 406
8.4 Möglichkeiten der Schüler-Selbstkontrolle 413
Unterrichtsplanung und Unterrichtsanalyse 415
9.1 Didaktische Modelle und Unterrichtsplanung im Geographieunterricht 416
9.1.1 Unterrichtsplanung im Sinne der lehr-/lerntheoretischen Didaktik (Berliner und Hamburger Modell) 416
9.1.2 Neuere didaktische Konzepte 417
9.2 Stufen der Unterrichtsplanung 418
9.2.1 Bildungspolitische Programme und Bildungs- bzw. Lehrplan 419
9.2.2 Jahres- bzw. Halbjahresplanung (= Perspektiv- oder langfristige Planung) 419
9.2.3 Planung einer Unterrichtsreihe/-sequenz (= Umrissplanung oder mittelfristige Planung) 420
9.2.4 Planung einer Unterrichtseinheit (= Prozessplanung oder Planung einer Unterrichtsstunde bzw. Doppelstunde) 420
9.3 Schritt für Schritt zum Unterrichtsentwurf - Beispiel: Planung einer Unterrichtseinheit 421
9.3.1 Fachwissenschaftliche und didaktische Sachanalyse 421
9.3.2 Didaktische Analyse 422
Grundfragen der didaktischen Analyse 422
Gesellschaftsrelevanz (inkl. Bildungs- und Lehrplanbezug) 423
Schülerrelevanz 424
Fachrelevanz (inkl. Einsehbarkeit der Struktur) 425
9.3.3 Lernzielanalyse 426
Lernzielanalyse als Element der Unterrichtsplanung 426
Lernzielformulierung/-Operationalisierung 427
Abfolge der Teillernziele 428
9.3.4 Methodische Analyse 430
Definition, Entscheidungsbereiche und Vorgehensweisen 430
Methodische 432
Verlaufsformen des Unterrichts 432
Sozialformen des Unterrichts 432
Aktionsformen des Unterrichts 435
Organisationsformen der Unterrichtsinhalte 436
Einsatz von Medien 437
Berücksichtigung der methodischen Prinzipien 438
9.3.5 Prozessplanung bzw. Verlaufsplanung: Einstiegs-, Erarbeitungs-, Sicherungs-, Anwendungs-und Kontrollphase 440
9.3.6 Unterrichtsentwurf: Unterrichtsskizze, ausführlicher und alltäglicher Unterrichtsentwurf, alltägliche Unterrichtsplanung 449
9.3.7 Hausaufgaben 457
9.3.8 Unterrichtsbeispiel "Erdbeben in Süd- und Südostasien" 461
9.4 Unterrichtsanalyse und -beurteilung 461
9.4.1 Ziele und Aspekte der Unterrichtsanalyse 461
9.4.2 Phasen der Unterrichtsanalyse (Beobachtung, Dokumentation, Interpretation) 464
9.4.3 Unterrichtsbeurteilung 467
Literatur 471
Sachregister 519
Bilder