+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Hufeland, Ecke Bötzow

Roman - 500 - 14951061

Buch von Lea Streisand

91262799
Zum Vergrößern anklicken

20,00 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Information
  • Information zum Autor
  • Bilder
Details
Artikel-Nr.:
91262799
Im Sortiment seit:
24.10.2019
Erscheinungsdatum:
25.10.2019
Medium:
Buch
Einband:
Gebunden
Autor:
Streisand, Lea
Verlag:
Ullstein Verlag GmbH
Ullstein Buchverlage GmbH
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Belletristik
Romane, Erzählungen
Seiten:
221
Gewicht:
397 gr
Beschreibung
"Wer Lea Streisands Roman liest, will am liebsten sofort wieder Kind sein." Maxim Leo


"England und Amerika sind wie die DDR und die BRD", weiß Rico - nur, dass zwischen den deutschen Staaten eine Mauer sei, zwischen den anderen die Ostsee. Franzi ist von den einfachen Weltdeutungen des besserwisserischen Nachbarjungen ebenso begeistert wie vom real existierenden Sozialismus, dem sie in der Schule begegnet. Endlich etwas, was ihr Halt gibt, jenseits der ironischen Bemerkungen der Eltern, die einem doch nie alles erzählen, sich über ihre abendlichen Geheimtreffen in der Küche stets in Schweigen hüllen. Erzählen ist sowieso ein Problem. Wem darf man was sagen? Franzi und ihre Freunde verstehen es nicht, und so versuchen sie, von der Teppichstange eines Ostberliner Hinterhofs aus, die Welt auf ihre Weise zu erkunden. Doch dann fällt die Mauer, und alle Gewissheiten stürzen wie Kartenhäuser zusammen. Bis sich am Ende sogar Freundschaften als Trugschluss erweisen. Sehr lebendig und irrsinnig komisch erzählt Lea Streisand von einer kleinen Welt, in die plötzlich die große Geschichte einbricht.


30 Jahre Mauerfall - ein Roman, der den Kindern der Wendezeit eine Stimme gibt
Information
Autobiographisch inspirierte Kindheitserinnerungen im Stil von Joachim Meyerhoff
Information zum Autor
Seit 1986 kann sie lesen, seit 2003 liest sie auf Lesebühnen und Poetry Slams in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Lea Streisand ist Mitglied der Neuköllner Lesebühne Rakete 2000. Außerdem schreibt die gebürtige Berlinerin Kolumnen für die taz und hat seit Mai 2014 eine wöchentliche Hörkolumne auf Radio Eins. Im Herbst 2016 erschien bei Ullstein ihr erster Roman "Im Sommer wieder Fahrrad", außerdem sind Streisands Radiokolumnen im Ullstein Taschenbuch lieferbar: "War schön jewesen. Geschichten aus der großen Stadt."
Bilder