+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Museumsethnologie - Eine Einführung

Theorien - Debatten - Praktiken - 160 - 15202404

Taschenbuch von Wiebke Ahrndt , Friedrich von Bose und Anne Brandstetter

91200869
Zum Vergrößern anklicken

39,00 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Information zum Autor
  • Bilder
Details
Artikel-Nr.:
91200869
Im Sortiment seit:
06.10.2019
Erscheinungsdatum:
10/2019
Medium:
Taschenbuch
Einband:
Kartoniert / Broschiert
Autor:
Ahrndt, Wiebke
Bose, Friedrich von
Brandstetter, Anne
Redaktion:
Förster, Larissa
Edenheiser, Iris
Verlag:
Reimer, Dietrich
Sprache:
Englisch
Deutsch
Rubrik:
Völkerkunde
Volkskunde, Allgemeines, Lexika
Seiten:
382
Abbildungen:
ca. 60 Farbabbildungen
Reihe:
Ethnologische Paperbacks
Gewicht:
931 gr
Beschreibung
Grundfragen zum Bewahren und Ausstellen materieller Kultur aus ethnografischen Sammlungen.
Geschichte und aktuelle Entwicklungen in ethnologischen Museen im deutschsprachigen Raum.
Information zum Autor
Iris Edenheiser ist Stellvertretende Direktorin des Museums Europäischer Kulturen, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz. Arbeits- und Forschungsinteressen: (post-)koloniale Verflechtungen musealer Sammlungen und die Positionierung von Museen in Debatten um Diversität und soziale sowie ökonomische Ungleichheiten.

Larissa Förster ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Centre for Anthropological Research on Museums and Heritage der Humboldt-Universität zu Berlin. Sie forscht zur (Post-)Kolonialität ethnografischer und anthropologischer Sammlungen sowie zu Fragen von Provenienz und Rückgabe.
Bilder