+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Licht auf die Vergangenheit

Channelmedien enthüllen die wahren Ursprünge prähistorischer Anlagen - 250 - 15198249

Buch von Sam Osmanagich

91196679
Zum Vergrößern anklicken

22,99 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Information
  • Information zum Autor
  • Inhaltsverzeichnis
  • Bilder
Details
Artikel-Nr.:
91196679
Im Sortiment seit:
04.10.2019
Erscheinungsdatum:
10/2019
Medium:
Buch
Einband:
Gebunden
Autor:
Osmanagich, Sam
Übersetzung:
Trooger, Sabina
Benestante, Vincenzo
Verlag:
AMRA Verlag
Nagula, Michael
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Vor- und Frühgeschichte
Seiten:
238
Informationen:
gebunden
Gewicht:
402 gr
Beschreibung
»Dieses Buch schlägt eine Brücke zwischen Wissenschaft und Spiritualität!« - Peggy Sue Skipper

Yonaguni in Japan, Gobekli Tepe in der Türkei, Machu Picchu in Peru, Baalbeck im Libanon, Sakkara und Gizeh in Ägypten, die Pyramiden von Mexiko, auf Mauritius, den Kanaren und natürlich auch in Bosnien - das sind nur einige der prähistorischen Anlagen auf der ganzen Welt, die der klassischen Archäologie Rätsel aufgeben. Wer hat sie gebaut? Warum? Und wann? Sind sie heute noch von Bedeutung? Sind sie vielleicht sogar noch aktiv?

Dr. Sam Osmanagich, renommierter Archäologe, Reiseschriftsteller und Entdecker der bosnischen Pyramiden, hat ein Experiment gewagt. Da die Mainstream-Archäologie nicht in der Lage ist, diese Fragen nach dem Hintergrund archäologischer Stätten zu beantworten, hat er sechs Channelmedien gebeten, in den Akasha-Chroniken zu lesen. Ihre atemberaubenden Durchsagen direkt aus dem Informationsfeld des Universums führen uns in die Tiefen der Galaxis und zu anderen Sternensystemen.

Die klassische Archäologie verweigert Antworten, die über unseren derzeit allgemein akzeptierten Bezugsrahmen des Wissens hinausgehen. Das vorliegende Buch lässt die Akasha-Chroniken sprechen.

Der Autor hält regelmäßig Vorträge in Deutschland.

Sam Osmanagich, Autor und Unternehmer, Anthropologe und Pyramidenforscher, Mitglied der russischen Akademie der Wissenschaften, schrieb zahlreiche Bücher über frühe Kulturen. Er wurde unweit von Sarajevo geboren. Seit drei Jahrzehnten erforscht er weltweit die Hinterlassenschaften technischer Hochzivilisationen. 2005 entdeckte er die Pyramiden von Bosnien.

Vielen von uns, die sich mit spirituellen Zusammenhängen beschäftigen, brennen eigentlich nur Fragen über den Status Quo von Religion, Geschichte, Gesundheit und Heilung auf der Seele. Die herkömmliche Wissenschaft verweigert darauf die Antwort. Dem vorliegenden Buch gelingt es, eine Brücke zwischen Wissenschaft und Spiritualität zu schlagen - und viele dieser Fragen anhand prähistorischer Anlagen zu beantworten.

Dr. Sam Osmanagich ist ein renommierter Archäologe, Reiseschriftsteller und Entdecker der bosnischen Pyramiden. Unter Mitarbeit von Peggy Sue Skipper hat er ein einzigartiges Buch geschaffen, das Antworten auf noch nicht beantwortete Fragen zu unserer Vergangenheit und verschiedenen archäologischen Stätten überall auf der Welt bietet. Da die zeitgenössische Mainstream-Archäologie nicht in der Lage ist, Fragen nach dem wahren Zweck der Vielzahl von Pyramiden sowie nach dem Ursprung anderer mysteriöser archäologischer Stätten zu beantworten, haben sie sechs Channelmedien gebeten, in den Akasha-Chroniken zu lesen und dem Informationsfeld des Universums die Geheimnisse der großen Fundstätten zu entlocken. Gab es vor uns noch andere Hochkulturen? Wer hat all diese alten Stätten rund um den Globus gebaut? Und was war ihr Zweck? Gibt es eine Wechselwirkung der Anlagen untereinander? Die Antworten der sechs Medien sind atemberaubend, führen uns in die Tiefen der Galaxis und zu anderen Sternensystemen und dienen als Ergänzung zur wissenschaftlichen Standardperspektive der zeitgenössischen Archäologie.

Peggy Sue Skipper wurde in Houston, Texas, geboren und wuchs dort hauptsächlich als "Ölfeld-Gör" auf. In 30 Ehejahren zogen ihre Eltern mit ihr 32 Mal um. Schon vor dem Abitur lebte sie in Venezuela, Paris und London. So konnte sie bereits früh Kulturen und Einstellungen zum Leben, die sich von denen in den USA unterschieden, aus erster Hand erleben. Sie besuchte die University of Houston, um Pädagogik zu studieren, aber während ihres Studiums zog es sie in die Reisebranche, wo sie 22 Jahre lang hauptsächlich im Management großer Reisebüros tätig war. Dort entwickelte sie ihr Talent für Teambildung, Problemlösung und Motivation von Mitarbeitern. 1996, als Vice President of Operations für ein großes Reiseunternehmen, begann sie ein Studium bei Richard Unger vom Internationalen Institut für Handanalyse. Diese Technik wurde zu ihrer Leidenschaft. Zwei Jahre später zog sie sich aus der Reisebranche zurück, um Menschen dabei zu helfen, ihren Lebenssinn zu finden. 2004 veröffentlichte sie "The Art of Conscious Evolution", das von der Kunst der Bewusstseinsentwicklung handelt, und 2009 ihr zweites Buch, "Love Signs", über die Astrologie der Beziehungen. Internationaler Erfolg stellte sich mit dem vorliegenden Buch ein, das gemeinsam mit Sam Osmanagich entstand. Von 2005 bis 2007 produzierte und moderierte sie Public Affairs-TV-Shows für ION Media Networks. Sie gründete auch das Spirit Boot Camp, ein sechswöchiges Trainingsprogramm, um die bewusste Entwicklung des Menschen zu unterstützen. Mittlerweile betreibt sie mit Rita Mills das Projekt New Era Productions, das unserer Welt ein leichteres Verständnis von Wahrheit vermitteln soll und zu dem eine globale Online-Zeitung, eine Radioshow und ein kostenloser TV-Kanal gehören.
Information
Die klassische Archäologie verweigert Antworten, die über unseren derzeit allgemein akzeptierten Bezugsrahmen des Wissens hinausgehen. Das vorliegende Buch lässt die Akasha-Chroniken sprechen.

Dr. Sam Osmanagich ist ein renommierter Archäologe, Reiseschriftsteller und Entdecker der bosnischen Pyramiden. Unter Mitarbeit von Peggy Sue Skipper hat er ein einzigartiges Buch geschaffen, das Antworten auf noch nicht beantwortete Fragen zu unserer Vergangenheit und verschiedenen archäologischen Stätten überall auf der Welt bietet. Da die zeitgenössische Mainstream-Archäologie nicht in der Lage ist, Fragen nach dem wahren Zweck der Vielzahl von Pyramiden sowie nach dem Ursprung anderer mysteriöser archäologischer Stätten zu beantworten, haben sie sechs Channelmedien gebeten, in den Akasha-Chroniken zu lesen und dem Informationsfeld des Universums die Geheimnisse der großen Fundstätten zu entlocken. Gab es vor uns noch andere Hochkulturen? Wer hat all diese alten Stätten rund um den Globus gebaut? Und was war ihr Zweck? Gibt es eine Wechselwirkung der Anlagen untereinander? Die Antworten der sechs Medien sind atemberaubend, führen uns in die Tiefen der Galaxis und zu anderen Sternensystemen und dienen als Ergänzung zur wissenschaftlichen Standardperspektive der zeitgenössischen Archäologie.
Information zum Autor
»Dr. Sam«, wie sich der bosnische Autor, Forscher und Unternehmer Dr. Sam Osmanagich vereinfachend nennt, ist heute US-Bürger. Er promovierte zum Thema Maya-Kultur, schrieb zahlreiche Bücher über antike Zivilisationen, darunter »Das Geheimnis der Anasazi« sowie »Licht auf die Vergangenheit«, und kommentierte eine zwölfteilige TV-Dokumentation des bosnischen Fernsehens, die in Peru, Bolivien, auf den Osterinseln, in Costa Rica, Mexiko, Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Malta, Ägypten, Jordanien und dem Libanon gefilmt wurde. Er ist Professor für Anthropologie an der Amerikanischen Universität in Bosnien-Herzegowina, Direktor des dortigen Zentrums für Archäologie und Ausländisches Mitglied der berühmten Russischen Akademie der Naturwissenschaften, die Dutzende von Nobelpreis-Gewinnern unter ihren Mitgliedern hat. Außerdem ist er Mitglied der Archäologischen Gesellschaft von Alexandria und der erste Ehrenbürger der Stadt Visoko. Die Erforschung pyramidaler Strukturen auf fünf Kontinenten - in China, auf Mauritius, den Kanaren, in Ägypten, Peru, El Salvador, Guatemala, Bolivien, Honduras, Mexiko und anderen Ländern - machte ihn zu einem weltweit renommierten Experten für Pyramiden mit sehr provokanten Auffassungen. »Alte megalithische Stätten lassen sich erst dann wirklich verstehen«, lautet sein Fazit, »wenn man sie aus physikalischer, energetischer und spiritueller Sicht gleichzeitig betrachtet.«

Semir Osmanagic, so die ursprüngliche bosnische Version seines amerikanisierten Namens, wurde am 1. Juni 1960 in Zenica bei Visoko geboren. Sein Vater, Prof. Dr. Muris Osmanagic, promovierte im ehemaligen Jugoslawien auf dem Gebiet des Bergbaus und war Träger des bedeutendsten Wissenschaftspreises »Nagrada AVNOJ-a«, Mitglied des jugoslawischen Parlaments, Regierungsminister und Autor zahlreicher Bücher und wissenschaftlicher Artikel. Sein Großvater Munib Osmanagic zog zwischen den Weltkriegen vom ungarischen Visegrád (bei Budapest) nach Sarajevo und wurde dort Direktor der Merhamet Bank sowie Parlamentsmitglied des Königreichs Jugoslawien.

Semir Osmanagic besuchte die Grundschule in Sarajevo und machte am Druga-Gymnasium seinen Abschluss als bester Schüler seiner Klasse (»Schüler der Generation«). Es folgte ein Hochschulabschluss an der Universität von Sarajevo, wo er auch einen Master erwarb und promovierte. Seine berufliche Laufbahn begann Mitte der 1980er Jahre an der UNIS (United Metal Industry of Sarajevo), einem Großbetrieb mit 55.000 Beschäftigten, wo er ein Forschungsstipendiat für das UNIS-Institut für strategische Planung bekleidete. 1989 betrieb er einen eigenen Export-Import-Handel in Sarajevo und Split als Inhaber der Meteorit Inc. und der Meteorit 2 Inc. Nach seinem Umzug nach Texas/USA war er für die Houston Protectors Inc. als Generaldirektor tätig. Seine heutige Firma, den Fabrikationsbetrieb Met Company Inc. mit Kunden im Bereich Öl & Gas, Bauwesen und anderen Industrien, gründete er 1995. Zurzeit ist er Präsident der Met Company Inc. mit 120 Angestellten und der Met Holding Group LLC. Er war lange Jahre Vorstandsmitglied der Wohltätigkeitsorganisation Alliance for Multicultural Activities in Houston.

Auf seinen regelmäßigen, ausgedehnten Reisen besuchte Sam Osmanagich einen großen Teil der bekannten Pyramiden der Welt und entdeckte 2005 ausgerechnet nahe der bosnischen Stadt Visoko, wenige Kilometer von seinem Geburtsort entfernt, die erste Pyramide Europas. Sie ist fast um ein Drittel größer als die Cheops-Pyramide in Giseh. Seitdem wurden im selben Tal weitere vier Pyramiden unterschiedlicher Größe entdeckt sowie ein ausgedehntes Tunnelsystem. Ausgrabungen in diesem weiträumigen Komplex finden seit 2006 statt und werden von seiner gemeinnützigen Stiftung »Archäologischer Park: Bosnische Pyramide der Sonne« geleitet. Sie sammelt im zunehmenden Maß Beweise, die seine Behauptungen bestätigen. 2008 war Dr. Osmanagich Gastgeber einer archäologischen Konferenz in Sarajevo, welche die Debatte über seine Entdeckungen anheizte und letztlich zu einer Spaltung innerhalb der wissenschaftlichen Gemeinde in Befürw
Inhaltsverzeichnis
INHALT
Ein paar Worte vorab
TEIL 1 - DAS AKASHA-EXPERIMENT
Eine Idee wird geboren . Semir »Dr. Sam« Osmanagich - ein Mann folgt seiner Bestimmung . Die Akasha-Chroniken . Protokolle . Die Medien . Nancy Kern . Lea Jano . Lois Wetzel . Jeanne Lubbers . Diane Gremmel . Rosalee McIntosh . Schlussfolgerungen
TEIL 2 - DIE PYRAMIDEN VON BOSNIEN
Das bosnische Tal der Pyramiden . Auskünfte der Channelmedien, erfragt von Sam Osmanagich . Schlussfolgerungen
TEIL 3 - WEITERE ARCHÄOLOGISCHE FUNDSTÄTTEN
Yonaguni, Japan - versunkenes Monument . Göbekli Tepe, Türkei - eine archäologische Anomalie . Machu Picchu, Peru - unter dem Himmel . Baalbeck, Libanon - megalithische Steinblöcke . Ollantaytambo, Peru - unvollendete Mauer . Sakkara, Ägypten - die Stufenpyramide . Meidum, Ägypten - die Knickpyramide . Gizeh, Ägypten - die berühmtesten Pyramiden . Tikal, Guatemala - die Maya . Palenque, Mexiko - Stufenpyramide der Maya . Die Pyramiden von Sizilien . Güímar-Pyramiden, Kanaren . Pyramiden auf Mauritius . Adams Eroberung der Welt . Schlussfolgerungen
ANHANG - LEIDENSCHAFT & RÜCKFÜHRUNG
Leidenschaft und Liebe . Rückführung in frühere Leben . Abschließende Worte . Glossar . Über Peggy Sue Skipper . Über Dr. Sam Osmanagich
Bilder
Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren