+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Was schenken wir unseren Kindern?

Eine Entscheidungshilfe - 300 - 15117220

Buch von Gerald Hüther und André Stern

91111224
Zum Vergrößern anklicken

10,00 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Information
  • Information zum Autor
  • Bilder
Details
Artikel-Nr.:
91111224
Im Sortiment seit:
18.09.2019
Erscheinungsdatum:
23.09.2019
Medium:
Buch
Einband:
Gebunden
Autor:
Hüther, Gerald
Stern, André
Verlag:
Penguin Verlag
Penguin
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Angewandte Psychologie
Seiten:
80
Gewicht:
159 gr
Beschreibung
Kinder brauchen uns, nicht unsere Geschenke

Leuchtende Kinderaugen, tiefes Glück und Verbundenheit - ist es das, was uns beim Schenken so gut gefällt? Woher wissen wir, was unsere Kinder wirklich brauchen und welches Geschenk sie sogar ein Leben lang begleiten kann? Als führende Entwicklungsforscher und Bildungsexperten laden Gerald Hüther und André Stern zum Umdenken ein: Die meisten Geschenke sind nichts anderes als fragwürdige Verführungen. Sie rauben Kindern die Kraft, die in ihnen angelegten Talente und Begabungen zu entfalten und ihr Leben selbständig und eigenverantwortlich zu gestalten. Um zu lernen, wie das Leben geht, brauchen Kinder uns, nicht unsere Geschenke.
Information
. Kinder brauchen uns, nicht unsere Geschenke
. Wahres Schenken statt Verführung zum Konsum - der Appell zweier international bekannter Entwicklungsforscher und Bildungsexperten
. Internationales Erscheinen zum Weltkindertag am 20. September
. Große Medien- und Vortragspräsenz beider Bestseller-Autoren
Information zum Autor
Prof. Dr. Gerald Hüther, geb. 1951, gehört zu den renommiertesten Entwicklungsbiologen und Hirnforschern Deutschlands. Er ist Autor zahlreicher Fach- und Sachbücher. Ein besonderes Anliegen ist dem dreifachen Vater, neue Wege anzustoßen, wie wir Kindern ihre angeborene Begeisterung fürs Lernen erhalten können.
Bilder