+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Was weiße Menschen nicht über Rassismus hören wollen

aber wissen sollten - 800 - 15117170

Taschenbuch von Alice Hasters

91111175
Zum Vergrößern anklicken

17,00 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Information
  • Information zum Autor
  • Bilder
Details
Artikel-Nr.:
91111175
Im Sortiment seit:
18.09.2019
Erscheinungsdatum:
23.09.2019
Medium:
Taschenbuch
Einband:
Klappenbroschur
Autor:
Hasters, Alice
Verlag:
hanserblau
hanserblau in Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG
Imprint:
hanserblau
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Politikwissenschaft
Soziologie, Populäre Darst.
Seiten:
223
Gewicht:
321 gr
Beschreibung
Warum es so schwer ist, über Rassismus zu sprechen - Alice Hasters beschreibt, was es bedeutet, heute als Schwarze Frau in Deutschland zu leben.

"Aber wo kommst du wirklich her?", "Darf ich deine Haare anfassen?" und "Schokobabys sind so niedlich" - rassistische Gedanken sitzen tief. Darüber müssen wir reden. Alice Hasters beschreibt, was es bedeutet, heute als Schwarze Frau in Deutschland zu leben. Warum nicht nur Skinheads mit Springerstiefeln Rassisten sein können, was man gegen eigene blinde Flecken tut und wie ein offener Umgang miteinander aussieht, das beschreibt sie in diesem Buch.
Information
Persönlich und direkt: Ein Buch über die Suche nach Zugehörigkeit und das Finden von Identität

Alice Hasters findet in aufregenden Zeiten beruhigend klare Worte für das Zusammenleben in unserer Gesellschaft.

Rassismus ist das große Thema unserer Zeit
Information zum Autor
Alice Hasters wurde 1989 in Köln geboren. Sie studierte Journalismus in München und arbeitet u. a. für die Tagesschau und den RBB. Mit Maxi Häcke spricht sie im monatlichen Podcast Feuer&Brot über Feminismus und Popkultur. Alice Hasters lebt in Berlin.
Bilder