+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Unser Platz im Kosmos

Buch von Hanslmeier Arnold

91081636
Zum Vergrößern anklicken

25,00 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Information zum Autor
  • Bilder
Details
Artikel-Nr.:
91081636
Im Sortiment seit:
13.09.2019
Erscheinungsdatum:
09/2019
Medium:
Buch
Einband:
Gebunden
Autor:
Arnold, Hanslmeier
Verlag:
Pustet Anton
Verlag Anton Pustet Salzburg
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Physik
Astronomie, Sonstiges
Seiten:
191
Abbildungen:
durchgehend farbig bebildert
Gewicht:
704 gr
Beschreibung
Woher kommt die Welt?
Haben Sie sich schon einmal gefragt, woher wir kommen, wohin wir gehen, was wir eigentlich wirklich wissen?
Dies sind Grundfragen, die sich Menschen in allen Kulturen, zu allen Zeiten, gestellt haben. Dieses Buch versucht, allgemein verständliche Antworten zu geben - doch Vorsicht: Nicht alle Fragen lassen sich mit modernen Erkenntnissen der Naturwissenschaften vollständig klären.
Der Weg zu dieser Erkenntnis ist jedoch ein langer und spannender. Wir können nur einen kleinen Bruchteil direkt beobachten und manche Dinge nicht genau messen. Vielleicht gibt es sogar mehr als nur ein Universum?
Die Erkenntnisse der modernen Forschung sind faszinierend, fesselnd, klingen teilweise verrückt. Die Reise führt uns von den Vorstellungen der Menschen der Steinzeit zu modernen Stringtheorien, wonach wir möglicherweise nur in einem von vielen Universen leben.

> Entwicklung des Weltbildes
> Aktuelle Forschung
> Leben im Weltall
> Gibt es mehr als vier Dimensionen?
Information zum Autor
Univ.-Prof. Dr., unterrichtet Astrophysik am Institut für Physik der Karl-Franzens-Universität Graz. Er hat mehr als 400 wissenschaftliche Publikationen verfasst, darunter sechs Fachbücher sowie ein Standardwerk zur Einführung in die Astrophysik. Gastprofessuren in Wien, Toulouse, La Laguna, Freiburg, viele Forschungsaufenthalte an den weltgrößten Observatorien. Er betreibt zwei private Sternwarten und es ist ihm ein großes Anliegen, die Faszination der Astrophysik einem breiten Publikum nahezubringen.
Bilder