+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

David gegen Goliath

Erinnerungen an die Friedliche Revolution - 1000 - 15088692

Buch von Bernd-Lutz Lange und Sascha Lange

91081578
Zum Vergrößern anklicken

18,00 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Information
  • Information zum Autor
  • Bilder
Details
Artikel-Nr.:
91081578
Im Sortiment seit:
13.09.2019
Erscheinungsdatum:
13.09.2019
Medium:
Buch
Einband:
Gebunden
Autor:
Lange, Bernd-Lutz
Lange, Sascha
Verlag:
Aufbau Verlag GmbH
Aufbau Verlag
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Zeitgeschichte
Politik (ab 1949)
Seiten:
221
Abbildungen:
36 Abbildungen
Gewicht:
353 gr
Beschreibung
Zum Jubiläum - 30 Jahre Wende.

Der 9. Oktober 1989 in Leipzig ist der schicksalhafteste Tag der Friedlichen Revolution. Hochgerüstete Polizisten standen mehr als 70.000 Menschen gegenüber. Der gewaltlose Ausgang des Tages hat viele Väter, viele Mu¿tter. Als einer der "Leipziger Sechs" arbeitete Bernd-Lutz Lange am 9. Oktober mit an einen Aufruf, den Kurt Masur u¿ber den Stadtfunk verlas und der dazu beitrug, dass diese Montagsdemonstration friedlich verlief.
Dreißig Jahre danach begibt sich Bernd-Lutz Lange auf Spurensuche und entdeckt noch bislang Unbekanntes. Sein Sohn, der Historiker Sascha Lange, zeichnet anhand u¿berlieferter Akten die Ereignisse nach und zeigt, welchen immensen Aufwand der SED-Staat betrieb, um das zu verhindern, was er nicht mehr verhindern konnte - das Aufbegehren mu¿ndiger Bu¿rger fu¿r Freiheit und Demokratie.
Information
Bernd-Lutz Lange und Sascha Lange - Vater und Sohn - erinnern sich an die Friedliche Revolution. Bernd-Lutz Lange erinnert sich als einer der damaligen Protagonisten - er war einer der "Sechs von Leipzig" an die Ereignisse von 1989. Sein Sohn Sascha Lange ist historiker und zeichnet die Ereignisse nach.
Information zum Autor
Bernd-Lutz Lange, geboren 1944 in Ebersbach/Sachsen, wuchs in Zwickau auf. Nach einer Gärtner- und Buchhändlerlehre studierte er an der Fachschule für Buchhändler in Leipzig. 1966 war er Gründungsmitglied des Kabaretts „academixer", von 1988 bis 2004 trat er im Duo mit Gunter Böhnke auf, bis 2014 mit der Sängerin und Kabarettistin Katrin Weber. Von Bernd-Lutz Lange liegt inzwischen rund ein Dutzend Bücher vor. Im Aufbau Verlag sind „Dämmerschoppen", „Magermilch und lange Strümpfe", „Mauer, Jeans und Prager Frühling", „Ratloser Übergang", "Das Leben ist ein Purzelbaum", „Davidstern und Weihnachtsbaum", „Nischd wie hin. Unsere sächsischen Lieblingsorte" (zusammen mit Tom Pauls) und „Das gabs früher nicht" lieferbar. Als Hörbuch bei Aufbau Audio sind „Zeitensprünge. Kreuz und quer durch mein Leben", „Das Leben ist ein Purzelbaum. Von der Heiterkeit des Seins", „Teekessel und Othello. Meine sächsischen Lieblingswitze" und "Sternstunden. Begegnungen mit besonderen Menschen" lieferbar. 2014 erhielt Bernd-Lutz Lange das Bundesverdienstkreuz. Seit 2019 ist er Ehrenbürger der Stadt Zwickau.
Bilder