+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Gräber, die es nicht geben dürfte

Rätselhafte Relikte, mysteriöse Mumien und geheimnisvolle Grüfte - 600 - 14978756

Buch von Reinhard Habeck

90940570
Zum Vergrößern anklicken

19,99 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Information zum Autor
  • Bilder
Details
Artikel-Nr.:
90940570
Im Sortiment seit:
30.08.2019
Erscheinungsdatum:
22.08.2019
Medium:
Buch
Einband:
Gebunden
Autor:
Habeck, Reinhard
Verlag:
Kopp Verlag
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Geisteswissenschaften allgemein
Seiten:
256
Abbildungen:
zahlreiche Abbildungen + 16-seitiger Farbbildteil
Gewicht:
422 gr
Beschreibung
Diese Grabstätten aus aller Welt und deren Relikte werden Sie an Ihrem Verstand zweifeln lassen:

unverweste Leichname, verstörende Inschriften, Grabbeigaben, die jeder Vernunft widersprechen.


Reinhard Habeck, der Experte auf dem Gebiet der geheimnisvollen Mysterien, begibt sich auf eine Reise zu den Gräbern, die es nicht geben dürfte. Rätselhafte Grabstätten, die sich allen rationalen Erklärungen entziehen und unser nur scheinbar gesichertes Weltbild ins Wanken bringen.

Reinhard Habeck legt überzeugende Indizien dafür vor, dass in diesen Gräbern wenig so ist, wie es scheint. Mitreißend, wie es für ihn typisch ist, führt er den Leser durch das Labyrinth des Unerklärlichen. Dieses Buch ist eine wahre Fundgrube für all jene, die mehr über unsere fantastische Realität wissen wollen, die oft jenseits des Vorstellbaren liegt. Fasziniert machen wir Bekanntschaft mit ...



Leichnamen, die seit Jahrtausenden nicht verwesen
Mumienrätseln und »Monstersärgen« im altägyptischen Serapeum
dem unverstandenen Erbe der Etrusker uns ihrer Pyramide
der verborgenen Unterwelt von Alexandria
dem Geheimnis von Bomarzo
der unterirdischen Totenstadt von Orvieto
»fliegenden Krokodilen« und antiken Flugzeugmodellen
sonderbaren Grabhügeln, deren Tore bis heute verschlossen geblieben sind
Atatürks übersinnlichem Gebetsteppich
düsteren Todesomen, die sich tragisch erfüllten
und vielem mehr



Kühn in der Recherche, sachlich in der Schlussfolgerung, packend in der Sprache, verknüpft Reinhard Habeck die Fäden des Unerklärlichen. Schritt für Schritt enthüllt sich dem Leser eine rätselhafte Wirklichkeit. In ihr gibt es

Tote, die zu Eis, Salz und Stein erstarrt sind
Grabbeigaben, die nicht in ihre Zeit passen
versiegelte Grüfte, die noch zu öffnen sind
Grabbeigaben mit Geheimcodes
tödliche Vorahnungen und viele andere Unglaublichkeiten, die eines gemeinsam haben: Es sind Tatsachen!



Eine aufregende Expedition in die mysteriöse Wirklichkeit!

Mit einem Vorwort von Luc Bürgin


Information zum Autor
Reinhard Habeck wurde 1962 in Wien geboren. 1987 gab er seinen erlernten Beruf als Landvermesser auf und arbeitet seither als freier Schriftsteller, Cartoonist und Buchillustrator für internationale Zeitungen, Verlage und Agenturen. Als Autor widmet sich Habeck den Grenzgebieten des Wissens sowie ungeklärten Entdeckungen der Menschheitsgeschichte. Gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin Elvira Schwarz bereist er die wundersamen Plätze der Welt, über die er in seinen Büchern spannend und unterhaltsam berichtet. Bisher sind 25 Sachbücher erschienen, die in zahlreiche Sprachen, darunter ins Chinesische, Japanische und Koreanische, übersetzt worden sind.
Zuletzt bei Kopp erschienen: Erich von Dänikens Geflügelte Worte (2015) und die Neuauflage der Phänomene-Buchreihe über Dinge, Bilder, Kräfte, Texte und Wesen, die es nicht geben dürfte (2014). Mit Gräber, die es nicht geben dürfte (2019) findet die erfolgreiche Serie ihre Fortsetzung.
Bilder