+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Born in the GDR - angekommen in Deutschland

30 Lebensberichte nach Tonbandprotokollen aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen - 300 - 14619083

Buch von Uta Heyder

90577790
Zum Vergrößern anklicken

30,00 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Inhaltsverzeichnis
  • Bilder
Details
Beschreibung
Vor dreißig Jahren änderten Friedliche Revolution, Mauerfall und Deutsche Einheit in kürzester Zeit unser Lebensumfeld, wir konnten, wir mussten unser Leben neu gestalten, Herausforderungen annehmen, um in einem »fremden« Land, das nun unseres werden sollte, unseren Platz zu finden. Es ist an der Zeit, die Geschichte und ihre Geschichten zu erzählen.
Uta Heyder ist es gelungen, dreißig Männer und Frauen aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen dazu zu bringen, sehr persönlich zu berichten, wie sie ihre Wende und die drei Jahrzehnte danach erlebten. Alle haben ungefähr die gleiche Zeitspanne in der DDR und im wieder vereinigten Deutschland gelebt und sind hier wieder oder immer noch zu Hause. Sie erzählen von gewonnener Freiheit und neuen Beschränkungen, von wirtschaftlichem Erfolg, von Unsicherheit und Existenzangst oder vom Abstieg in die Obdachlosigkeit. Die vormalige Sprachmittlerin für Englisch und Russisch bepflanzt jetzt als erfolgreiche Geschäftsfrau den »Miracle Garden Dubai« mit Sämereien aus Thüringen, der »Hippie« aus dem Altenburger Land ist inzwischen in der ganzen Welt umhergekommen, machte sein Hobby zum Beruf und hat als Filmemacher Preise ohne Ende eingesammelt, die Pastorin wurde Ministerpräsidentin, der NVA-Offizier startete als Investmentbanker in Manhattan durch und betreibt jetzt ein jüdisches Restaurant in Chemnitz. Die Galeristin stand am 6. Dezember 1990 plötzlich in einer fensterlosen Wohnung, die Eigentümerin aus Bayern hatte die Fenster zur Bekräftigung der Forderung nach Wohnungskündigung einfach ausbauen lassen.
Beim Lesen entsteht ein buntes Mosaik. Ein Buch, weitab der üblichen Klischees, erfrischend persönlich, erfrischend differenziert.
Inhaltsverzeichnis
Einleitende Worte 7
Vorwort · Klaus Dörre 9
Rhony Bajohr 13
Ralf Uwe Beck 23
Tely Büchner 33
Heike Buslowski 47
Alexa Dreesmann 59
Willy Dünnbier 73
Uwe Dziuballa 87
Cornelia Ernst 101
Kristin von Faber-Castell 111
Klaus Fritsche 125
Bernd Fuckel 135
Heiko Gessert 143
Peter Hanss 157
Jost Heyder 165
Heike Janetzko 175
Barbara Kirstein 185
Bernd Klinkhardt 201
Eike Küstner 209
Christine Lieberknecht 217
Georg Lohr 229
Anne Kathrein Maschke 243
Udo Mauersberger 253
Doris Müller 265
Uwe Müller 273
Ludwig Schumann 285
Renate Stahn 299
Uwe Steimle 309
Volkmar Wirth-Kresse 325
Thomas Wischnewski 339
Wolfgang Zeyen 351
Bilder