+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Träumer - Als die Dichter die Macht übernahmen

Taschenbuch von Volker Weidermann

90283127
Zum Vergrößern anklicken

nur 12,00 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Information
  • Information zum Autor
  • Bilder
Details
Artikel-Nr.:
90283127
Im Sortiment seit:
09.05.2019
Erscheinungsdatum:
13.05.2019
Medium:
Taschenbuch
Einband:
Kartoniert / Broschiert
Autor:
Weidermann, Volker
Verlag:
btb Taschenbuch
btb
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Geschichte
20. Jahrhundert
Seiten:
288
Gewicht:
267 gr
Beschreibung
1918/19, Revolution in München, Räterepublik. Ernst Toller, Thomas Mann, Erich Mühsam, Rainer Maria Rilke, Oskar Maria Graf - alle sind vor Ort. Die Träume vieler Dichter von direkter Demokratie und sozialer Gerechtigkeit scheinen urplötzlich paradiesische Wirklichkeit. Wie in seinem gefeierten internationalen Bestseller »Ostende« verwandelt Volker Weidermann einen geschichtlichen Moment in eine mitreißende Erzählung aus der Perspektive der historischen Protagonisten: spannend wie ein Thriller - und doch ist nichts erfunden.
Information
. »Das wird Furore machen.« Hans Magnus Enzensberger
. Das neue Buch vom Autor des Bestsellers »Ostende, 1936«.
. Es gibt sie, die kurzen Momente in der Geschichte, in denen alles möglich erscheint.
. »Man meint, man sei dabei, wenn Kurt Eisner feurige Reden hält, man meint, man schaue Thomas Mann beim Schreiben seines Tagebuchs über die Schulter.« (Martina Kothe, NDR Kultur)
. »Eine fiebrige, fantastische Erzählung, in der sich die Stimmen überschlagen.« (Lars Friedrich, Capriccio, Bayerischer Rundfunk)
Information zum Autor
Volker Weidermann, geboren 1969 in Darmstadt, Studium der Politikwissenschaft und Germanistik in Heidelberg und Berlin. Autor beim Spiegel und Leiter des »Literarischen Quartetts« im ZDF. Seine Bücher »Träumer. Als die Dichter die Macht übernahmen«, »Ostende. 1936, Sommer der Freundschaft«, »Max Frisch. Sein Leben, seine Bücher«, »Lichtjahre. Eine kurze Geschichte der deutschen Literatur von 1945 bis heute« und »Das Buch der verbrannten Bücher« begeisterten Leser und Kritiker.
Bilder