+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Anja Niedringhaus. Bilderkriegerin

Katalog zur Ausstellung im Käthe Kollwitz Museum, Köln 2019 - 500 - 1495151

Buch von Hannelore Fischer

89811631
Zum Vergrößern anklicken

nur 29,80 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Bilder
Details
Artikel-Nr.:
89811631
Im Sortiment seit:
03.04.2019
Erscheinungsdatum:
04/2019
Medium:
Buch
Einband:
Gebunden
Redaktion:
Fischer, Hannelore
Verlag:
Wienand Verlag & Medien
Wienand
Sprache:
Englisch
Deutsch
Rubrik:
Fotografie
Seiten:
144
Abbildungen:
mit 50 farbigen Abbildungen
Gewicht:
895 gr
Beschreibung
Anja Niedringhaus (1965-2014) zählt zu den bedeutendsten
Fotografen ihrer Generation. Im Auftrag
der EPA (European Pressphoto Agency) und später AP
(Associated Press) berichtete sie aus Krisengebieten
wie dem Balkan, Irak, Libyen und immer wieder aus
Afghanistan. Dort wurde die Fotografin während der
Berichterstattung über die Präsidentschaftswahlen am
4. April 2014 von einem Attentäter erschossen. Ihre
Aufnahmen sind nachhaltige Dokumentationen vom Leid
und Überlebenswillen der Menschen. Ihr Gesamtwerk, das
neben Bildern aus Kriegsregionen auch brillante Porträts
und Sportfotografien umfasst, ist gekennzeichnet durch
menschliche Anteilnahme, eine dynamische Bildsprache
und Sinn für Details. Zahlreiche Auszeichnungen, u.a.
2005 der erste Pulitzer-Preis für eine deutsche Fotografin,
machten sie bereits zu Lebzeiten zu einer Ikone.

Anja Niedringhaus is one of the most important photographers of her generation. She reported on crisis areas such as the Balkans, Iraq, Libya and, time and again, Afghanistan. Here, on April 4th, 2014, she was killed by an assassin during her coverage of the presidential elections. Her photographs are lasting documents of human suffering and the will to survive. Numerous awards, including the Pulitzer Prize in 2005, made her an icon during her own lifetime.
Bilder