+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Auf den Punkt gebracht

Ansichten einer Lady. Aufgezeichnet von Michael Fritthum - 600 - 474019

Buch von Lotte Tobisch und Michael Fritthum

89641639
Zum Vergrößern anklicken

nur 23,00 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Information zum Autor
  • Bilder
Details
Artikel-Nr.:
89641639
Im Sortiment seit:
25.03.2019
Erscheinungsdatum:
27.02.2019
Medium:
Buch
Einband:
Gebunden
Autor:
Tobisch, Lotte
Fritthum, Michael
Verlag:
Amalthea Verlag
Amalthea Signum
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Belletristik
Lyrik, Dramatik, Essays
Seiten:
224
Abbildungen:
mit zahlreichen Abbildungen
Gewicht:
398 gr
Beschreibung
Gedanken und Weisheiten zu politischen, gesellschaftlichen und alltäglichen Themen hat Lotte Tobisch in Hülle und Fülle auf Lager. Trotz ihrer unglaublichen 93 Jahre ist sie nach wie vor auf der Suche nach Neuem: Kein Tag vergeht, an dem sie sich nicht, inspiriert durch Fernsehen, Zeitungen und Gespräche, über das aktuelle Weltgeschehen informiert und darüber Gedanken macht. Diese wären der Öffentlichkeit beinahe vorenthalten geblieben, wenn sich nicht - wie so oft in ihrem ereignisreichen Leben - der glückliche Zufall, in Gestalt von »NEWS«-Kulturchef Heinz Sichrovsky, bei ihr gemeldet hätte. Seither veröffentlicht sie alle zwei Wochen ihre Beobachtungen als Kolumnistin für ein breites Publikum. Das, was Lotte Tobisch mit Freud, Ärger und Leid zu Papier bringt, ist in diesem Buch festgehalten, versehen mit einer Vielzahl ergänzender Überlegungen und bisher unveröffentlichten Bildern. Entdecken Sie das einzigartige geistige Vermächtnis einer einzigartigen Frau.
Information zum Autor
Lotte Tobisch, Prof., geboren in Wien, erhielt Schauspielunterricht bei Raoul Aslan und am Horak-Konservatorium, Debüt am Burgtheater, zahlreiche Rollen an anderen Wiener Bühnen, im österreichischen Fernsehen und in der Schweiz. 1981 bis 1996 Organisatorin des Wiener Opernballs. Zahlreiche Publikationen, u. a. ihr Briefwechsel mit Theodor W. Adorno.
Bilder