+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Der Fall Max & Moritz

Juristisches Gutachten über die Umtriebe zweier jugendlicher Straftäter zur Warnung für Eltern und Pädagogen - 300 - 15611623

Buch von Jörg-Michael Günther

89582179
Zum Vergrößern anklicken

nur 18,00 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Information
  • Information zum Autor
  • Bilder
Details
Artikel-Nr.:
89582179
Im Sortiment seit:
24.03.2019
Erscheinungsdatum:
04/2019
Medium:
Buch
Einband:
Gebunden
Autor:
Günther, Jörg-Michael
Verlag:
Eichborn Verlag
Eichborn
Originalsprache:
Deutsch
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Politikwissenschaft
Soziologie, Populäre Darst.
Seiten:
240
Gewicht:
333 gr
Beschreibung
Ganze Generationen von Eltern gaben und geben ihren Kindern die gereimten »Lausbubengeschichten« zum Lesen oder verwenden sie als Gutenachtgeschichte. Gedanken über mögliche psychische Schäden für den Nachwuchs machen sie sich dabei nicht. Dies ist unverständlich, da die Beschreibung der Umtriebe von Max und Moritz aus einer in der Literatur beispiellosen Aneinanderreihung von kriminellen Taten besteht.
Die Superstars des erfolgreichsten Kinderbuches aller Zeiten sind in Wahrheit bösartige Jugendliche, die aufgrund ihrer Verhaltensauffälligkeiten für ein ganzes Dorf eine Belastung sind. Strafjuristen und Kriminologen dürfen zu den geliebten Lausbubengeschichten nicht schweigen, auch wenn man sich dadurch nicht unbedingt beliebt macht.
Information
Höchst vergnügliche Einführung ins Strafrecht




60.000 verkaufte Exemplare der Originalausgabe bei Eichborn




Für alle 80 Millionen Rechtsexperten in Deutschland
Information zum Autor
Dr. Jörg-Michael Günther hat Rechtswissenschaften in Köln studiert und lebt im Rheinland. Er ist Justitiar eines Ministeriums und arbeitet für Fachzeitschriften als Autor und Rezensent. Vom Autor stammen mehrere ungewöhnliche und sehr erfolgreiche Eichborn-Bücher zum Straf- und Zivilrecht. Seine Werke finden sich in Bibliotheken wie Harvard, Oxford und beim Bundesgerichtshof.
Bilder