+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Furcht

Trump im Weißen Haus - 700 - 299

Buch von Bob Woodward

88349527
Zum Vergrößern anklicken

nur 22,95 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Information zum Autor
  • Bilder
Details
Artikel-Nr.:
88349527
Im Sortiment seit:
03.10.2018
Erscheinungsdatum:
11.10.2018
Medium:
Buch
Einband:
Gebunden
Originaltitel:
Fear: Trump in the White House
Autor:
Woodward, Bob
Übersetzung:
Bieker, Sylvia
Siber, Karl Heinz
Singelmann, Karsten
Torberg, Peter
Zeltner, Henriette
Biermann, Pieke
Fichtl, Gisela
Gunkel, Thomas
Kleiner, Stephan
Kober, Hainer
Köpfer, Monika
Liebl, Elisabeth
Römer, Stefanie
Verlag:
Rowohlt Verlag GmbH
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Politikwissenschaft
Soziologie, Populäre Darst.
Seiten:
525
Abbildungen:
16 S. 4-farbige Tafeln
Gewicht:
760 gr
Beschreibung
Bob Woodward, die Ikone des investigativen Journalismus in den USA, hat alle amerikanischen Präsidenten aus nächster Nähe beobachtet. Nun nimmt er sich den derzeitigen Präsidenten vor und enthüllt den erschütternden Zustand des Weißen Hauses unter Donald Trump. Woodward beschreibt, wie dieser Präsident Entscheidungen trifft, er berichtet von eskalierenden Debatten im Oval Office und in der Air Force One, dem volatilen Charakter Trumps und dessen Obsessionen und Komplexen. Woodwards Buch ist ein Dokument der Zeitgeschichte: Hunderte Stunden von Interviews mit direkt Beteiligten, Gesprächsprotokolle, Tagebücher, Notizen - auch von Trump selbst - bieten einen dramatischen Einblick in die Machtzentrale der westlichen Welt, in der vor allem eines herrscht: Furcht. Woodward ist das Porträt eines amtierenden amerikanischen Präsidenten gelungen, das es in dieser Genauigkeit noch nicht gegeben hat.
Information zum Autor
Bob Woodward ist Leitender Redakteur der «Washington Post», fu¿r die er seit 47 Jahren arbeitet. Er war beteiligt an zwei Pulitzer-Preisen, der erste mit Carl Bernstein fu¿r die Berichterstattung der «Post» zum Watergate-Skandal, der zweite 2003 als Chefreporter nach den Terroranschla¿gen von 9/11. «Furcht» ist Woodwards 19. Buch seit «Die Watergate-Affa¿re», jedes dieser 18 Bu¿cher, die er geschrieben oder mitverfasst hat, war ein Sachbuch-Bestseller. Zwo¿lf standen an Nummer eins der amerikanischen Bestsellerliste.
Bilder
Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren