+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Mensch sein ist vor allem die Hauptsache

Gedanken einer Revolutionärin - 200 - 11982958

Buch von Rosa Luxemburg

87923752
Zum Vergrößern anklicken

nur 6,00 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Information zum Autor
  • Bilder
Details
Artikel-Nr.:
87923752
Im Sortiment seit:
01.09.2018
Erscheinungsdatum:
21.08.2018
Medium:
Buch
Einband:
Gebunden
Autor:
Luxemburg, Rosa
Redaktion:
Kern, Bruno
Verlag:
Marix Verlag
marix Verlag ein Imprint von Verlagshaus Römerweg
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Belletristik
Lyrik, Dramatik, Essays
Seiten:
192
Reihe:
marixklassiker
Gewicht:
305 gr
Beschreibung
Rosa Luxemburg ist eine der außergewöhnlichsten Frauen der politischen Geschichte Deutschlands. Der Sozialismus, den sie meint, ist Humanismus, Demokratie und Freiheit - das schreibt sie nicht zuletzt Lenin ins Stammbuch. Für ihr entschiedenes Eintreten gegen den Militarismus geht sie jahrelang ins Gefängnis. Sie tritt ein für unbedingte Gewaltlosigkeit im Kampf für eine solidarische Gesellschaft und wird schließlich brutal ermordet. Der vorliegende Band gibt nicht nur ihre wichtigsten theoretischen Texte wieder, die Auszüge aus ihren Briefen zeichnen auch das Bild ihrer facettenreichen Persönlichkeit, ihr Mitfühlen mit allem Lebendigen und ihren unstillbaren Lebenshunger.
Information zum Autor
"Rosa Luxemburg (1871-1919) entstammte dem polnischen jüdischen Bildungsbürgertum. Im Schweizer Exil promovierte sie in Wirtschaftswissenschaften, ging nach Berlin und wurde bald zur zentralen Figur des linken Flügels der Sozialdemokratie. Ihr entschlossenes Engagement gegen den Krieg brachte ihr Gefängnis- und Festungshaft ein. Sie war Mitbegründerin des Spartakusbundes und schließlich der Kommunistischen Partei Deutschlands. Im Zuge des Spartakusaufstandes wurde sie von Mitgliedern eines Freicorps brutal ermordet. Ihren Leichnam fand man erst Monate später im Berlinder Landwehrkanal auf.
Bilder