+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Die hohe Kunst des Alterns

Kleine Philosophie des guten Lebens - 600 - 6296

Buch von Otfried Höffe

87857218
Zum Vergrößern anklicken

nur 18,00 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Information zum Autor
  • Inhaltsverzeichnis
  • Bilder
Details
Artikel-Nr.:
87857218
Im Sortiment seit:
24.08.2018
Erscheinungsdatum:
08/2018
Medium:
Buch
Einband:
Gebunden
Autor:
Höffe, Otfried
Verlag:
Beck C. H.
C.H.Beck
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Philosophie
Allgemeines, Lexika
Seiten:
187
Gewicht:
309 gr
Beschreibung
«Was du als Kind nicht willst, das man dir tu, das füg auch keinem Älteren zu!» Mit dieser Goldenen Regel formuliert Otfried Höffe eine ebenso einfache wie überzeugende Sozialethik des Alters. Er wendet sich gegen die Übermacht der Ökonomie und die Dominanz negativer Altersbilder. Auf die Drohkulisse der «alternden Gesellschaft» antwortet er mit der Perspektive der «gewonnenen Jahre» und gibt auch praktische Ratschläge: Die «vier L» Laufen, Lernen, Lieben und Lachen arbeiten der Altersschwäche entgegen und verhelfen nicht nur zu Wohlbefinden, sondern auch zu einem beträchtlichen körperlichen, geistigen, sozialen und emotionalen Kapital. Denn was die Erfahrung lehrt, das hat die Forschung längst bestätigt: dass man die dem Alter entgegenwirkenden Kräfte zu einem erheblichen Teil bei sich und in sich selbst findet.
Information zum Autor
Otfried Höffe lehrte u. a. in Freiburg/Schweiz, Zürich, Sankt Gallen und Tübingen, wo er die Forschungsstelle Politische Philosophie leitet. Bei C.H.Beck erschienen zuletzt: «Geschichte des politischen Denkens. Zwölf Porträts und acht Miniaturen» (2016) und «Kritik der Freiheit. Das Grundproblem der Moderne» (2015).
Inhaltsverzeichnis
Inhalt



Vorwort

1. Erste Annäherung

2. Wider die Macht negativer Altersbilder

3. «Alternde Gesellschaft» oder «gewonnene Jahre»

4. Gesellschaftspolitische Aufgaben

5. Vorbilder für eine Alterskunst

6. In Würde glücklich altern

7. Hochbetagt: Alterskunst in der Geriatrie

8. Wenn es zum Sterben kommt 1: Das Lebensende planen?

9. Wenn es zum Sterben kommt 2: Um eine Kultur des Abschiednehmens bitten

10. Demokratische Aspekte der Lebens- und Alterskunst

Literatur

Personenregister
Bilder