+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Mai 2018, DWA-Arbeitsblatt 780-1

Mai 2018, DWA-Arbeitsblatt 780-1 - - 11912192

87851391
Zum Vergrößern anklicken

49,89 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Kurzbeschreibung
  • Bilder
Details
Artikel-Nr.:
87851391
Im Sortiment seit:
22.08.2018
Erscheinungsdatum:
04.06.2018
Einband:
Geheftet
Auflage:
1/2018
Herausgeber:
Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft Abwasser und Abfall e V
Verlag:
DWA Deutsche Vereinigung für Wasser-
Co-Verlag:
wirtschaft, Abwasser und Abfall e.V.
Sprache:
Deutsch
Produktform:
Geheftet
Umfang:
39 S., Anhang A Regelungen für Pumpen
Seiten:
39
Format:
0.4 x 29.6 x 21 cm
Gewicht:
142 gr
Kurzbeschreibung
Die bundesweit gültige Verordnung für Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen (AwSV) regelt in § 21 Absatz 1 AwSV das Erfordernis von Rückhalteeinrichtungen für oberirdische Rohrleitungen zum Befördern flüssiger wassergefährdender Stoffe. Auf eine Rückhalteeinrichtung kann verzichtet werden, wenn auf der Grundlage einer Gefährdungsabschätzung durch Maßnahmen technischer oder organisatorischer Art sichergestellt ist, dass ein gleichwertiges Sicherheitsniveau erreicht wird. Die TRwS 780 "Oberirdische Rohrleitungen" (Teil 1 und Teil 2) führt diese Gefährdungsabschätzung für bestimmte Rohrleitungstypen. Die TRwS beschreibt technische und organisatorische Maßnahmen für neue und bestehende oberirdische Rohrleitungen, bei denen ganz oder teilweise auf Rückhalteinrichtungen verzichtet werden soll. Teil 1 der TRwS 780 gilt für Rohrleitungen aus metallischen Werkstoffen, Teil 2 für Rohrleitungen aus glasfaserverstärkten duroplastischen Werkstoffen.
Bilder