+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Die geheime Welt der Bauwerke

Buch von Roma Agrawal

87801473
Zum Vergrößern anklicken

nur 24,00 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Information
  • Information zum Autor
  • Bilder
Details
Artikel-Nr.:
87801473
Im Sortiment seit:
17.08.2018
Erscheinungsdatum:
20.08.2018
Medium:
Buch
Einband:
Gebunden
Originaltitel:
BuiltThe hidden stories behind our structures
Autor:
Agrawal, Roma
Übersetzung:
Held, Ursula
Verlag:
Hanser, Carl GmbH + Co.
Hanser, Carl
Originalsprache:
Englisch
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Architektur
Seiten:
261
Abbildungen:
Mit zahlreichen Abbildungen
Gewicht:
470 gr
Beschreibung
Wir arbeiten in ihnen, spazieren über sie und fahren durch sie hindurch: Dass Hochhäuser dem Sturm trotzen, Brücken und Tunnel dem Verkehr und der Schwerkraft standhalten, ist jedoch nicht selbstverständlich, sondern fast ein Wunder - und der Kunst der Ingenieure zu verdanken. Roma Agrawal, die Westeuropas zweithöchsten Wolkenkratzer plante, weiht uns ein in die Geheimnisse der Statik. Auf ihrer reich illustrierten Reise durch die Geschichte der Gebäude erzählt Agrawal, wie Materialien Bauweisen revolutionierten, warum beispielsweise die wichtigste Errungenschaft des Römischen Reichs der Ziegelstein war. Das erste populäre Sachbuch über das Bauen, geschrieben von einer der führenden Ingenieurinnen unserer Zeit.
Information
Das erste populäre Sachbuch über die Kunst der Statik

Von der preisgekrönten Ingenieurin des spektakulären Hochhauses The Shard in London

Profilierte Vertreterin der Women-in-Science-Bewegung

"Ein Liebesbrief an die Genialität der Ingenieure", The Times
Information zum Autor
Roma Agrawal, geboren 1983 in Mumbai, ist Physikerin und Bauingenieurin. Der Telegraph schrieb über sie, sie sei "die neue weibliche Stimme der Wissenschaft, die es schafft zu zeigen, dass Ingenieurskunst cool ist". Sie gilt als profilierteste britische Vertreterin der "Women in Science"-Bewegung und hat von Brücken, über Türme bis zu Westeuropas höchstem Wolkenkratzer "The Shard" in London alles Mögliche entworfen. Für ihre Arbeit erhielt sie diverse Preise, u.a. den "Women in Construction Award Engineer of the Year" (2014) und den "Diamond Award for Engineering Excellence"(2015).
Bilder