+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Das Café der Existenzialisten

Freiheit, Sein und Aprikosencocktails - 400 - 5822032

Taschenbuch von Sarah Bakewell

87683021
Zum Vergrößern anklicken

nur 16,95 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Information zum Autor
  • Inhaltsverzeichnis
  • Bilder
Details
Artikel-Nr.:
87683021
Im Sortiment seit:
16.07.2018
Erscheinungsdatum:
20.07.2018
Medium:
Taschenbuch
Einband:
Kartoniert / Broschiert
Originaltitel:
At the Existentialist Café. Freedom, Being and Apricot Coktails with Jean-Paul Sartre, Simone de Beauvoir, Albert Camus, Martin Heidegger, Edmund Husserl, Karl Jaspers, Maurice Merleau-Ponty and others
Autor:
Bakewell, Sarah
Übersetzung:
Seuß, Rita
Verlag:
Beck C. H.
Verlag C.H. Beck oHG
Originalsprache:
Englisch
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Philosophie
Allgemeines, Lexika
Seiten:
448
Abbildungen:
mit 26 Abbildungen
Informationen:
broschiert
Gewicht:
455 gr
Beschreibung
Wie macht man Philosophie aus Aprikosencocktails? Für Sartre kein Problem: Er machte Philosophie aus einem Schwindelgefühl, aus Voyeurismus, Scham, Sadismus, Revolution, Musik und Sex. Sarah Bakewell erzählt mit wunderbarer Leichtigkeit, wie der Existenzialismus zum Lebensgefühl einer Generation wurde, die sich nach radikaler Freiheit und authentischer Existenz sehnte. Ihre meisterhafte Kollektivbiographie der Existenzialisten ist zugleich eine höchst verführerische Einladung, die existenzialistische Lebenskunst heute neu zu entdecken.
Information zum Autor
Sarah Bakewell lebt als Schriftstellerin in London, wo sie außerdem Creative Writing an der City University lehrt und für den National Trust seltene Bücher katalogisiert. Bei C.H.Beck erschien von ihr bereits «Wie soll ich leben? oder Das Leben Montaignes in einer Frage und zwanzig Antworten» (2016).
Inhaltsverzeichnis
Inhalt




Monsieur , wi e sc h rec k lic h, E xistenzialism us!
Zu den Sachen selbst
D er Zau berer v o n M eß ki rc h
Das «Man», der Ruf
Blühende Mandelbäume abweiden
Ich möchte nic ht, dass man mich zwingt, meine Manuskripte zu fressen
Okkupation und Befreiung
Verwüstung
Studi e n n ac h d e m Leben
Der tanz e nd e P hi losop h
Cro i sés co mm e ça
Mit den Augen der Benachteiligten
W er e inmal v o n d er P h änomenologie ge kost et hat
E i ne una uslo t bare Strah l kraft




Die Mitwirkenden

Dank

Anmerkungen

Literatur

Bildnachweis

Personenregister
Bilder
Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren