+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Digitalisierung: Segen oder Fluch

Wie die Digitalisierung unsere Lebens- und Arbeitswelt verändert - 800 - 29955

Bundle von Dietmar Wolff und Richard Göbel

87491464

nur 24,99 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Information
  • Information zum Autor
  • Inhaltsverzeichnis
Details
Artikel-Nr.:
87491464
Im Sortiment seit:
07.06.2018
Erscheinungsdatum:
13.05.2018
Medium:
Bundle
Einband:
Kartoniert / Broschiert
Inhalt:
Taschenbuch
Redaktion:
Wolff, Dietmar
Göbel, Richard
Verlag:
Springer-Verlag GmbH
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Technik allgemein
Seiten:
263
Abbildungen:
40 schwarz-weiße Abbildungen, Bibliographie
Informationen:
Book + eBook
Gewicht:
442 gr
Beschreibung
Dieses Buch befasst sich mit der digitalen Revolution und ihren Auswirkungen auf unsere Arbeits- und Lebenswelt. Die Autoren zeigen anhand anschaulicher Beispiele auf, wie die Digitalisierung unsere Arbeitsplätze und unser privates Umfeld verändert, welche Gefahren damit verbunden sind, aber auch welche Zukunftschancen darin liegen. Dieses Buch wird Sie interessieren, wenn Sie die Gefahren und Potenziale von Big Data und modernem Marketing sowie die notwendigen Hintergründe zur IT-Sicherheit und zum Datenschutz kennen möchten, an "4.0" in Mittelstand und Industrie interessiert sind und zu den Visionen eines zukünftigen Gesundheits- und Bildungswesens mitgenommen werden wollen. Dabei sind keine fachlichen Vorkenntnisse in Informationstechnologie oder verwandten Gebieten erforderlich. Der Inhalt ist für ein fachfremdes, allgemeines Publikum geschrieben, das die technologischen Hintergründe der Digitalisierung verstehen möchte, um die Veränderungen im eigenen Umfeld verstehen und einordnen zu können. Mehr noch, da die Digitalisierung keinen Halt vor einer Berufsgruppe oder einem privaten Bereich macht, ist das Werk letztendlich für alle von Bedeutung.
Information
Einzigartiges Werk, das Themen im gesamten Spektrum abdeckt: von Industrie 4.0 über IT-Sicherheit 4.0, Hochschule 4.0, Gesundheit 4.0, Smart Home, Marketing und Vertrieb 4.0, Big Data bis zum Datenschutz 4.0.
Brandaktuell und verständlich erklärt: auf aktuellen Erkenntnissen basierend und zahlreichen anschaulichen Beispielen

Bietet konkreten, fundierten Überblick: von Experten aus diversen Fachbereichen verfasst
Information zum Autor
Prof. Dr.-Ing. Dietmar Wolff studierte während einer 12-jährigen Bundeswehrzeit Maschinenbau an der Universität der Bundeswehr Hamburg und war dort anschließend wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur für Regelungstechnik am Institut für Automatisierungstechnik. Nach seiner Promotion im Bereich Bildverarbeitung und Mustererkennung und verschiedenen Projekten zur Softwareentwicklung mit der Firma Beiersdorf in Hamburg wechselte er 1999 in die Industrie. Es folgten sechs Jahre als IT-Berater, Projektleiter und Prokurist bei der MACH AG, einem Unternehmen, das sich auf Software und Beratung in den Bereichen Finanzen, Prozesse und Personal für öffentliche Auftraggeber spezialisiert hat. 2005 wurde er Geschäftsführer eines auf die Gesundheitswirtschaft (Behinderten-, Alten-, Kinder-/Jugendhilfe und angrenzende Bereiche) spezialisierten Software- und Beratungshaus, der MICOS GmbH, und verantwortete dort die Bereiche Vertrieb, Beratung, Produktmanagement, Softwareentwicklung und Support. Professor Wolff ist Mitbegründer und ehrenamtlicher Vorstand des Fachverbands Informationstechnologie in Sozialwirtschaft und Sozialverwaltung (FINSOZ). Er hat an Positionspapieren zur intersektoralen Pflege im Rahmen von E-Health und zur Digitalisierung der Sozialwirtschaft und an verschiedenen Standardisierungs- (u.a. Strukturmodell für die Entbürokratisierung der Pflege) und Gesetzgebungsverfahren (u.a. Bürokratieentlastungsgesetz 2) mitgewirkt. Er ist Mitglied der Kongressbeiräte der conhIT und der ConSozial. An der Hochschule Hof ist Professor Wolff seit 2015 Inhaber einer Professur "Informations- und Kommunikationssysteme für betriebliche Aufgaben". Er forscht zur Usability von Pflegesoftware und zur Versorgung einer von den demografischen Entwicklungen heute schon besonders betroffenen Region am Institut für Informationssysteme (iisys) der Hochschule Hof. Als Vizepräsident Lehre der Hochschule Hof verantwortet er die Prozesse der Systemakkreditierung und leitet die beiden Projekte zur Einführung einer integrierten Software zur Abbildung aller Kernprozesse der Hochschule und zur Digitalisierung der Lehre. Prof. Dr. Richard Göbel schloss sein Studium der Informatik an der Technischen Hochschule in Darmstadt 1982 mit dem Diplom ab und promovierte 1988 an der Universität Kaiserlautern im Bereich der Künstlichen Intelligenz zum Dr. rer. nat. In 1988 und 1989 leitete Professor Göbel die Gruppe Entwurfssysteme bei der AID GmbH. Danach folgten acht Jahre beim Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt als wissenschaftlicher Angestellter und Projektleiter, verantwortlich für verschiedenste Projekte im Bereich der Informationssysteme. In Rahmen dieser Tätigkeit hatte Professor Göbel auch die Koordination verschiedener internationaler Projekte, wie zum Beispiel dem Catalogue Interoperability Experiment (CINTEX), einem Gemeinschaftsprojekt der wichtigsten Raumfahrteinrichtungen, übernommen. Seit 1997 lehrt Professor Göbel an der Hochschule Hof im Lehrgebiet Multimediale Informationssysteme. Aktuell ist er Mitglied des Fakultätsrats Informatik, des Senats und des Hochschulrats der Hochschule Hof. Seit 2010 ist Professor Göbel wissenschaftlicher Leiter des Instituts für Informationssysteme(iisys) an der Hochschule Hof. Professor Göbel ist Mitglied von Programmkomitees unterschiedlicher internationaler Konferenzen sowie Gutachter für europäische, nationale und regionale Forschungsprogramme in den Bereichen der Informationssysteme und der zivilen Sicherheitsforschung.
Inhaltsverzeichnis
Der Weg zur Industrie 4.0 für den Mittelstand.- Industrie 4.0.- IT-Sicherheit, Rollen- und Rechtemanagement 4.0.- Big Data.- Datenschutz 4.0.- Marketing 4.0.- Gesundheit 4.0.- Hochschule 4.0.- Privatleben 4.0.