+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Die Sprache der Rechten

Wie wir täglich manipuliert werden - 600 - 1288

Taschenbuch von Frederik Weinert

87487447
Zum Vergrößern anklicken

nur 19,95 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Information zum Autor
  • Bilder
Details
Artikel-Nr.:
87487447
Im Sortiment seit:
06.06.2018
Erscheinungsdatum:
06/2018
Medium:
Taschenbuch
Einband:
Kartoniert / Broschiert
Autor:
Weinert, Frederik
Verlag:
Tectum Verlag
Tectum Wissenschaftsverlag
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Politikwissenschaft
Seiten:
325
Gewicht:
506 gr
Beschreibung
Soziale Medien wie f*c*b**k sind Popkultur und politisches Instrument zugleich. Per Twitter irgendwann einen Krieg erklären? Kein Problem für Donald Trump. Witzige ausländerfeindliche Bildchen auf f*c*b**k posten? Das machen rechte Seiten gern, und Deutschland möchte unterhalten werden! Promis werden wie Gladiatoren durch die Arena gejagt, angestachelt von den Medien - und die AfD krakeelt Nazi-Vergleiche mit sich selbst, um die Nichtwähler für sich zu gewinnen. Der Kommunikationswissenschaftler und promovierte Medienexperte Dr. Frederik Weinert deckt die Mechanismen und die Scheinheiligkeit des Nachrichtensystems auf. Als langjähriger freier Journalist durchschaut er die Methoden der angeblichen "Lügenpresse". Mit spitzer Feder nimmt Weinert jedoch nicht nur die Medien aufs Korn, sondern uns alle, die wir immer krassere und schrillere Geschichten lesen wollen: Manege frei im Medienzirkus.
Information zum Autor
Dr. Frederik Weinert ist selbstständiger PR- und Kommunikationsberater und freier Journalist. Zu den Themen Politische Kommunikation, Fernseh- und Pressesprache hat er sieben Jahre am Lehrstuhl für Deutsche Sprachwissenschaft an der Universität Passau geforscht. Die Sprache der Rechten ist von seiner im Jahr 2017 veröffentlichten Dissertation Mit Hitler zum Medienskandal. Skandal oder Skandalisierung? inspiriert.
Bilder