+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Strafprozessordnung

mit Auszügen aus Gerichtsverfassungsgesetz, EGGVG, Jugendgerichtsgesetz, Straßenverkehrsgesetz und Grundgesetz - Rechtsstand: voraussichtlich 1. Februar 2018 - 1000 - 1615

85801816
Zum Vergrößern anklicken

nur 9,90 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Bilder
Details
Artikel-Nr.:
85801816
Im Sortiment seit:
31.03.2018
Erscheinungsdatum:
04/2018
Medium:
Taschenbuch
Einband:
Kartoniert / Broschiert
Auflage:
54. Auflage von 2018
54. Auflage
Verlag:
dtv Verlagsgesellschaft
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Strafrecht
Seiten:
378
Reihe:
dtv-Taschenbücher Beck Texte (Nr. 5011)
Gewicht:
301 gr
Beschreibung
Strafprozessordnung mit Auszügen aus Gerichtsverfassungsgesetz, EGGVG, Jugendgerichtsgesetz, Straßenverkehrsgesetz und Grundgesetz
Mit ausführlichem Sachregister und einer Einführung von Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Claus Roxin

Inhalt:
Strafprozessordnung, EinführungsG StPO, GerichtsverfassungsG, EinführungsG GVG, Grundgesetz, Jugendgerichtsgesetz, Konvention Menschenrechte, Straßenverkehrsgesetz

Zur 53. Auflage (Rechtsstand 25. Juli 2017):
Mit Gesetzesstand 20.7.2017 verarbeitet die 53. Auflage fünfzehn Änderungsgesetze zur Strafprozessordnung. Hervorzuheben sind
. das am 1.7.2017 in Kraft getretene Gesetz zur Reform der strafrechtlichen Vermögensabschöpfung mit umfassenden Neuregelungen der Materie. Insgesamt sind mehr als 60 Paragraphen der Strafprozessordnung von der Reform betroffen Die Regelungskomplexe der §§ 111b-111q StPO zur vorläufigen Sicherung, der §§ 421-442 StPO zum Verfahren bei Einziehung und Beschlagnahme sowie der §§ 459g-459o StPO zur Opferentschädigung wurden vollständig neu gefasst.
. das Gesetz zur Einführung der elektronischen Akte in der Justiz und zur weiteren Förderung des elektronischen Rechtsverkehrs. Es erweitert die Strafprozessordnung u.a. um einen Abschnitt zur Aktenführung und Kommunikation im Verfahren (§§ 32-32f StPO) sowie um neue datenschutzrechtliche Vorschriften zur Verwendung personenbezogener Daten in einer elektronischen Akte (§§ 496-499 StPO). Die Regelungen treten überwiegend am 1. Januar 2018 in Kraft und sind in die Neuauflage bereits eingearbeitet.
Bilder
Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren