+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Aufgewachsen in Göttingen in den 40er und 50er Jahren

Buch von Cornelie Hildebrandt

85632321
Zum Vergrößern anklicken

nur 12,90 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Information zum Autor
  • Bilder
Details
Artikel-Nr.:
85632321
Im Sortiment seit:
22.03.2018
Erscheinungsdatum:
03/2018
Medium:
Buch
Einband:
Gebunden
Autor:
Hildebrandt, Cornelie
Verlag:
Wartberg Verlag
Wartberg
Imprint:
Aufgewachsen in
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Geschichte
Regionalgeschichte
Seiten:
64
Abbildungen:
zahlreiche schw./w. und Farbfotos
Reihe:
Aufgewachsen in
Gewicht:
379 gr
Beschreibung
Der Zweite Weltkrieg schien einen Bogen um die Universitätsstadt Göttingen zu machen. Bombenangriffe gab es kaum, erst in den letzten Kriegsmonaten kam es zu ernsten Schäden. Und doch hatten viele Kinder, die in den frühen 40er-Jahren in der beschaulichen Fachwerkstadt aufwuchsen, eines gemeinsam: Sie erlebten eine Kindheit ohne ihre Väter.
Die idyllische Stadt an der Leine hat ihr ganz eigenes Gepräge: Kulturleben und Universität spielten in den 40er- und 50er-Jahren eine große Rolle, aber es gab auch Kneipen, Milchbars und Tanzcafés, wo sich die jungen Göttinger trafen. Und am Wochenende ging es entweder zum Kaiser-Wilhelm-Park oder in den Hainberg, eine der vielen Waldungen rund um Göttingen.
Alle zieht es nach Göttingen, und wer einmal hier war, möchte nicht mehr weg!
Information zum Autor
Cornelie Hildebrandt wurde 1965 in Göttingen geboren und lehrt dort Deutsch. Als Projektleiterin der "Schülerlesetage Göttingen" war sie für viele Jahre in der Leseförderung von Kindern und Jugendlichen tätig.
Bilder