+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Nelson Mandela

Buch von Stephan Kaußen und Christian Nürnberger

85245753
Zum Vergrößern anklicken

nur 12,99 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Information
  • Information zum Autor
  • Bilder
Details
Artikel-Nr.:
85245753
Im Sortiment seit:
10.03.2018
Erscheinungsdatum:
12.03.2018
Medium:
Buch
Einband:
Gebunden
Autor:
Kaußen, Stephan
Nürnberger, Christian
Verlag:
Gabriel Verlag
Gabriel Verlag in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Geschichte
Allgemeines, Lexika
Seiten:
108
Empfohlenes Alter:
ab 13 Jahre
Gewicht:
287 gr
Beschreibung
Eine Biografie über Nelson Mandela von Spiegel-Bestseller-Autor Christian Nürnberger und einem Blick auf das heutige Südafrika von Dr. Stephan Kaußen.
Christian Nürnberger zeigt in seinem Porträt eindrucksvoll, wie der Student Nelson Mandela zu einem der größten Freiheitskämpfer der Welt wurde und schließlich der erste schwarze Präsident Südafrikas. Ein Mythos schon zu Lebzeiten, gefeiert wie ein Popstar und ein großes Vorbild bis heute.
Was ist heute vom „Vater der Nation" und seinen Idealen noch in Südafrika zu finden? Der Südafrika-Experte Dr. Stephan Kaußen wirft einen Blick auf das politische Erbe Mandelas und die aktuelle Situation der Menschen in Südafrika.
Information
Nelson Mandela - einer der größten Freiheitskämpfer der Welt, ein Mythos schon zu Lebzeiten, gefeiert wie ein Popstar! In seinem Kampf um Freiheit ließ er nie nach, verbrachte für seine Überzeugung, dass alle Menschen friedlich und gleichberechtigt zusammenleben sollen, sogar 27 Jahre im Gefängnis.
Christian Nürnberger zeigt in seinem Porträt eindrucksvoll, wie der unpolitische Student zum weltweit anerkannten Vorkämpfer einer demokratischen und freien Gesellschaft wurde und schließlich sogar der erste Präsident Südafrikas.
Der renommierte, in Südafrika lebende Journalist Stephan Kaußen wirft einen Blick auf das politische Erbe Mandelas und die aktuelle Situation der Menschen vor Ort. Wie steht es heute um Gleichberechtigung und Freiheit in Südafrika?

"Wenn du unterdrückt, ausgebeutet, benachteiligt und bewusst von jeder Bildung ferngehalten wirst, weil du die falsche Hautfarbe hast, dann wäre es normal, deine Unterdrücker dafür zu hassen. Wenn du daher gegen sie aufstehst, sie mit offenem Visier bekämpfst und sie dich dafür in eine Gefängniszelle werfen, die kleiner ist als ein Hundezwinger, dann wäre es erst recht normal, diese Leute zu hassen. Aber Nelson Mandela, dem all dies widerfahren ist, hasste seine Unterdrücker nicht. Und als er - nach 27 Jahren! - aus dem Gefängnis freikam, reichte er ihnen die Hand zur Versöhnung. Das ist das absolut Unnormale und darum das absolut Bewundernswerte und Große an dieser Persönlichkeit. Menschen wie Nelson Mandela bringen die Menschheit weiter. Deshalb muss man von ihnen erzählen." Christian Nürnberger

"Wer Südafrika vor 20 Jahren erlebt hat und zuletzt, der stellt sich die Frage, wo der Aufbruch in eine bessere Zukunft geblieben ist. Vielen Südafrikanern geht es ökonomisch gut, ganz vielen sehr schlecht. Eine neue Elite wurde reich - und vergaß, wo sie hergekommen ist. Politische Freiheit ja, aber Chancengleichheit, wie sie Mandela erhoffte?
Ein Plädoyer für eine wirklich plurale Gesellschaft, die weltweites Vorbild hätte sein können, viele Potentiale aber bislang nicht nutzte." Stephan Kaußen
Information zum Autor
Christian Nürnberger (Jahrgang 1951) ist ein hochkarätiger und bekannter Autor. Der Journalist studierte Theologie, arbeitete als Reporter bei der Frankfurter Rundschau, als Redakteur bei Capital, und als Textchef bei Hightech. Er veröffentlicht regelmäßig in der Süddeutschen Zeitung, im SZ-Magazin und der ZEIT und arbeitet seit 1990 als freier Autor.
Für "Mutige Menschen - Widerstand im Dritten Reich" wurde er mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis 2010 ausgezeichnet.
Bilder