+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Die Wurzeln der Welt

Eine Philosophie der Pflanzen - 700 - 427

Buch von Emanuele Coccia

84183673
Zum Vergrößern anklicken

nur 20,00 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Information
  • Information zum Autor
  • Bilder
Details
Artikel-Nr.:
84183673
Im Sortiment seit:
15.02.2018
Erscheinungsdatum:
19.02.2018
Medium:
Buch
Einband:
Gebunden
Originaltitel:
La Vie des Plantes
Auflage:
4. Auflage von 2018
4. Auflage
Autor:
Coccia, Emanuele
Übersetzung:
Ranke, Elsbeth
Verlag:
Hanser, Carl GmbH + Co.
Hanser, Carl
Originalsprache:
Französisch
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Biologie
Populäre Darstellungen
Seiten:
187
Gewicht:
305 gr
Beschreibung
Wenn wir über das Leben und dessen Ursprünge sprechen, denken wir an Menschen oder Tiere. Und die Pflanzen? Sie sind nur Gegenstand der Botanik, in der Philosophie spielen sie seit Aristoteles' Vorstellung eines vegetativen Seelenvermögens keine Rolle mehr. Kaum zu glauben, denn sie sind die eigentlichen Erschaffer der Welt. Sie können sich nicht bewegen und sind doch geniale Handwerker, sie vermitteln zwischen Erde und Sonne und besitzen verborgene zweite Körper im Boden. Emanuele Coccia gibt dem Leser ein neues Bewusstsein für die faszinierende Schönheit der Natur. Denn Pflanzen sind mehr als blühender Zufall, sie sind Grundlage allen Lebens und damit unentbehrlich für unser Wissen über uns.
Information
Verbindet Philosophie, Anthropologie und Botanik zu einer modernen Philosophie der Pflanzen

Ein faszinierender und einzigartiger Blick auf die Natur

«So großartig wie außergewöhnlich» Le Monde
Information zum Autor
Emanuele Coccia, geboren 1976, ist Professor für Philosophiegeschichte an der École des Hautes Études en Sciences Sociales in Paris. Er promovierte in Florenz und war Assistenzprofessor für Geschichte der Philosophie in Freiburg. Sein Buch La Vie sensible (Payot, 2010) wurde in mehrere Sprachen übersetzt. (334 Zeichen). 2017 wurde er für die Die Wurzeln der Welt mit dem Prix des Rencontres Philosophiques de Monaco ausgezeichnet.
Bilder