+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Immer zuhause

Über die ebenso faszinierende wie desillusionierende Entdeckung unserer rein hypothetischen Existenz - 600 - 339268

Taschenbuch von Werner Ablass

83400321
Zum Vergrößern anklicken

nur 12,99 €

(portofrei!)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Information zum Autor
  • Bilder
Details
Artikel-Nr.:
83400321
Im Sortiment seit:
08.12.2017
Erscheinungsdatum:
01.12.2017
Medium:
Taschenbuch
Einband:
Kartoniert / Broschiert
Autor:
Ablass, Werner
Verlag:
Books on Demand
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Philosophie
Allgemeines, Lexika
Seiten:
244
Informationen:
Paperback
Gewicht:
329 gr
Beschreibung
Dieses Buch wird Menschen begeistern, die sich fragen, was dieses Leben bedeutet. Und die nicht damit aufhören können. Worum geht es auf diesem Planeten? Was genau läuft hier ab? Und was mach ich hier eigentlich?
Das Buch wird auch Menschen begeistern, die sich nicht abspeisen lassen von einer morbiden Gottesvorstellung. Und einer Religion, gleichgültig welcher, die ihm bizarre Märchen erzählt, eigenartige Aktivitäten beibringt, in ein dogmatisches Korsett presst und ein archaisches Weltbild verkündet, das sich nicht in Einklang mit den Anforderungen des modernen Lebens bringen lässt.
Auch Menschen, die sich auf spirituelle Pfade der Selbstfindung einlassen und dabei immer und immer wieder scheitern, weil sie sich (selbstverständlich) nicht finden können, wird dieses Buch höchstwahrscheinlich gefallen, weil es alle spirituellen Pfade als Sackgassen exponiert und ihnen ein jähes, jedoch keineswegs unbefriedigendes Ende bereitet.
Information zum Autor
Werner Ablass war bis zu seinem 55. Lebensjahr ein Hardcore-Wahrheitssucher. Obgleich er nach einer langjährigen Odyssee als Wanderprediger Karriere in der freien Wirtschaft machte, knapp ein Jahrzehnt im Management der Beiersdorf AG tätig war und sich 1994 als Managementtrainer und NLP-Master erfolgreich selbstständig machte, hörte seine spirituelle Suche nie auf.
Erst die Begegnung mit dem indischen Advaita-Meister Ramesh Balsekar im Jahr 2004 in Mumbai setzte ihr nach insgesamt 40 Jahren ein abruptes Ende. Mit überwältigender Klarheit realisierte er in seiner Präsenz seine wahre Natur. Er bezeichnet das stabile non-duale Bewusstsein, das dieser Einsicht folgte, als irreversibel. Seit diesem Zeitpunkt lehrt er unentwegt, was er im vorliegenden Buch auf den Punkt bringt.
Bilder