+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Basiswissen Deutsche Gegenwartssprache

Eine Einführung - 300 - 8971074

Taschenbuch von Katja Kessel und Sandra Reimann

82404777
Zum Vergrößern anklicken

nur 19,99 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Information zum Autor
  • Inhaltsverzeichnis
  • Bilder
Details
Artikel-Nr.:
82404777
Im Sortiment seit:
13.09.2017
Erscheinungsdatum:
11.09.2017
Medium:
Taschenbuch
Einband:
Kartoniert / Broschiert
Auflage:
5. Auflage von 2017
5. überarbeitete und erweiterte Auflage
Autor:
Kessel, Katja
Reimann, Sandra
Verlag:
UTB GmbH
UTB
Co-Verlag:
Francke A. Verlag
Originalsprache:
Deutsch
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Sprachwissenschaft
Deutschsprachige
Seiten:
368
Abbildungen:
zahlreiche Darstellungen und Tabellen
Reihe:
Uni-Taschenbücher
Gewicht:
553 gr
Beschreibung
Überarbeitete und erweiterte Neuauflage des bewährten Einführungsbuches.

Der Band behandelt die wichtigsten Teilbereiche und Methoden der deutschen Sprachwissenschaft.

In der Neuauflage wird erstmals die Pragmatik als weitere klassische sprachwissenschaftliche Disziplin in das Grundlagenbuch aufgenommen.

Jedes Kapitel enthält Übungen sowie Hinweise zu weiterführender Literatur.

Gewinnbringende Basislektüre für alle Studierenden der germanistischen Sprachwissenschaft.
Information zum Autor
Dr. Katja Kessel ist Leiterin der Studienberatung an der Hochschule Coburg.
Inhaltsverzeichnis
Vorworte zur 1., 2., 3. und 4. Auflage XI
I. Syntax
1. Was ist ein Satz? Zur Satzdefinition 1
2. Das Verb 2
3. Satzklassifikation 3
3.1 Satzart 3
3.2 Satztyp 5
3.3 Satzform 6
4. Das Prädikat 9
4.1 Prädikatsteile 9
4.2 Die Valenz 14
5. Die Satzglieder 17
5.1 Traditionelle Satzgliedklassifikation 18
5.2 Satzgliedtests 18
5.3 Tests zur Unterscheidung von Ergänzungen und Angaben 20
5.4 Klassifikation von Ergänzungen und Angaben 24
6. Attribute 31
6.1 Definition und Allgemeines 31
6.2 Attributtypen 33
6.3 Grafische Darstellung von attribuierten Satzgliedern 37
7. Besonderheiten der Verbvalenz 38
7.1 0-wertige Verben 38
7.2 Unterwertiger Gebrauch 39
7.3 Besonderheiten der Valenz im Passiv 41
7.4 Valenzerhöhung 42
8. Satzteile ohne Satzglied(teil)status 43
8.1 Konjunktionen und Subjunktionen 43
8.2 Korrelate 45
8.3 Partikeln 46
9. Stolpersteine der Syntax 47
9.1 Reflexive Verben 47
9.2 Die verschiedenen Funktionen von es 49
9.3 Der so genannte "Freie Dativ" 50
10. Das Stemma als grafische Darstellungsmöglichkeit 51
11. Zusammenfassung: Satzanalyse - Schritt für Schritt 52
12. Musteranalyse 53
13. Übungen 56
14. Quellen und weiterführende Literatur 58
II. Wortarten
1. Was ist ein Wort? Zur Wortdefinition 61
2. Kriterien zur Klassifikation 62
3. Flektierbare Wortarten 64
3.1 Verb 64
3.2 Adjektiv 64
3.3 Substantiv 65
3.4 Pronomen 65
3.5 Artikel 66
4. Nicht flektierbare Wortarten 66
4.1 Adverb 67
4.2 Präposition 68
4.3 Konjunktion/Subjunktion 69
4.4 Partikel 69
4.5 Satzäquivalent 69
5. Problem Homonymie 70
6. Übungen 70
7. Quellen und weiterführende Literatur 71
III. Flexion
1. Deklination und Konjugation 73
2. Pluralbildung des Substantivs 74
3. Adjektivdeklination 75
4. Bildung des Partizips 76
5. Tempus 77
5.1 Bildung der Tempusformen 77
5.2 Gebrauch der Tempora 80
6. Modus 83
6.1 Bildung der Modusformen 83
6.2 Gebrauch der Modi 86
7. Übungen 88
8. Quellen und weiterführende Literatur 90
IV. Wortbildung
1. Grundbegriffe: Morph - Morphem - Allomorph 91
2. Morphemklassifikation 93
3. Morphem - Wort - Silbe 94
4. Besonderheiten: Unikale Morpheme, Pseudomorpheme,
Portemanteaumorpheme, Konfixe 95
5. Motiviertheit von Wortverbindungen 96
6. Produktivität von Wortbildungen 99
7. Die Wortbildungsparaphrase 99
8. Binäre Struktur 101
9. Wortbildungstypen 102
9.1 Komposition 102
9.2 Explizite Ableitung 106
9.3 Implizite Ableitung 111
9.4 Konversion 112
9.5 Sonderfall: Unfeste Verbbildung 115
9.6 Zusammenrückung 116
9.7 Wortkreuzung 118
9.8 Reduplikation 118
9.9 Kurzwortbildung 118
9.10 Rückbildung 120
10. Zusammenfassung: Wortbildung - Schritt für Schritt 121
11. Musteranalysen 121
12. Übungen 124
13. Quellen und weiterführende Literatur 126
V. Sprache und Sprechen
1. Eigenschaften sprachlicher Zeichen: Arbitrarität und Konventionalität 129
2. Zeichentypen: Index, Ikon und Symbol 131
3. Zeichenmodelle sprachlicher Zeichen 132
4. Grundbegriffe: Langage - Langue - Parole - Norm 135
5. Ein Kommunikationsmodell 137
6. Varietäten 139
6.1 Idiolekt 139
6.2 Standardsprache 140
6.3 Dialekt 140
6.4 Umgangssprache 143
6.5 Fachsprache 143
6.6 Soziolekt 143
6.7 Sondersprache 144
6.8 Genderlekt 145
6.9 Nationale Varietäten 146
7. Gesprochene Sprache - geschriebene Sprache 147
8. Übungen 148
9. Quellen und weiterführende Literatur 149
VI. Semantik
1. Onomasiologische vs. semasiologische Betrachtungsweise 154
2. Syntagmatische Bedeutungsbeziehungen 157
3. Das Wortfeld 157
4. Die Semanalyse 160
5. Prototypensemantik 162
6. Dimensionen der Bedeutung eines Wortes 164
7. Bedeutungsrelationen 165
7.1 Polysemie 165
7.2 Homonymie 168
7.3 Synonymie 169
7.4 Antonymie 171
7.5 Hyperonymie/Hyponymie 172
8. Bedeutungswandel 172
9. Übungen 174
10. Quellen und weiterführende Literatur 175
VII. Phonologie und Phonetik
1. Phonologie 179
1.1 Grundbegriffe: Phon - Phonem - Allophon 179
1.2 Distribution von Phonemen 182
2. Phonetik 183
2.1 Die Lautschrift 184
2.2 Aussprachevarietäten 185
2.3 Sprechwerkzeuge 186
2.4 Bildung der Konsonanten 187
2.5 Bildung der Vokale 188
2.6 Suprasegmentalia 189
3. Übungen 189
4. Quellen und weiterführende Literatur 190
VIII. Graphemik
1. Grundbegriffe: Graph - Graphem - Allograph - Buchstabe 193
2. Das Verhältnis von Lautung und Schreibung 194
2.1 Allgemeines 194
2.2 Kennzeichnung der Langvokale 195
2.3 Das Phonem /s/ 196
2.4 Das Graph 196
2.5 Das Graph 196
3. Rechtschreibprinzipien 199
4. Übungen 200
5. Quellen und weiterführende Literatur 201
IX. Textgrammatik
1. Was ist ein Text? Zur Textdefinition 203
2. Textsorten 204
3. Grundbegriffe 207
3.1 Kohärenz 207
3.2 Referenz 208
3.3 Transphrastisches Prinzip 208
3.4 Rekurrenz 208
3.5 Konnexion 211
4. Beschreibungskriterien des Topiks 212
4.1 Lexikalische Verweisausdrücke mit Referenzidentität 212
4.2 Lexikalische Verweisausdrücke ohne Referenzidentität 214
4.3 Grammatische Verweisausdrücke (Proformen) 216
4.4 Referenzrelationen 217
4.5 Syntaktische Typen 219
4.6 Verflechtungsrichtung und -abstand 220
5. Zusammenfassung: Textgrammatik - Schritt für Schritt 220
6. Musteranalyse 222
7. Übungen 223
8. Quellen und weiterführende Literatur 225
X. Stilistik
1. Makro- und Mikrostilistik 228
2. Satzstilistik 229
3. Wortstilistik 230
4. Laut- und Klangstilistik 231
5. Graphostilistik 231
6. Stilfiguren 231
6.1 Figuren des Ersatzes 231
6.2 Figuren der Auslassung 233
6.3 Figuren der Wiederholung 234
6.4 Figuren der Anordnung 234
7. Zusammenfassung: Stilanalyse - Schritt für Schritt 236
8. Musteranalyse 237
9. Übungen 239
10. Quellen und weiterführende Literatur 240
Lösungsvorschläge zu den Übungen 243
Sach- und Personenregister 275
Abbildungsverzeichnis 282
Bilder