+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Bandenland

Deutschland im Visier von organisierten Kriminellen - 30 - 5311

Taschenbuch von Olaf Sundermeyer

80681821
Zum Vergrößern anklicken

nur 14,95 €

(portofrei!)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Information zum Autor
  • Inhaltsverzeichnis
  • Bilder
Details
Artikel-Nr.:
80681821
Im Sortiment seit:
11.03.2017
Erscheinungsdatum:
16.03.2017
Medium:
Taschenbuch
Einband:
Kartoniert / Broschiert
Autor:
Sundermeyer, Olaf
Verlag:
Beck C. H.
Verlag C.H. Beck oHG
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Politikwissenschaft
Soziologie, Populäre Darst.
Seiten:
174
Gewicht:
235 gr
Beschreibung
Viele Menschen in Deutschland fühlen sich nicht mehr sicher. Zugleich sinkt das Vertrauen in den machtlosen Staat, der durch reisende Banden aus dem Ausland und kriminelle Großfamilien herausgefordert wird. Olaf Sundermeyer nimmt eine ungeschönte Bestandsaufnahme vor und fragt, was wir gegen die ausufernde Eigentumskriminalität tun können.

In den vergangenen zehn Jahren haben die Einbrüche in Deutschland um ein Drittel zugenommen. 82 Prozent der Deutschen macht die steigende Eigentumskriminalität Sorgen. Seit dem Wegfall der Grenzkontrollen durch das Schengener Abkommen geht hierzulande der große Klau um. Die Kriminellen sind international organisiert. Die Polizei aber stößt an nationale Grenzen. Noch dazu bröckelt ihr Gewaltmonopol in den No-Go-Areas deutscher Großstädte. Auf der Grundlage jahrelanger Recherchen erklärt Olaf Sundermeyer, warum organisierte Kriminelle aus dem Ausland in Deutschland weitgehend straffrei agieren können und zeigt, wie sie das Sicherheitsgefühl untergraben, den sozialen Frieden bedrohen und unsere Demokratie gefährden.
Information zum Autor
Olaf Sundermeyer arbeitet beim Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) als Experte zum Thema innere Sicherheit in der Redaktion Investigatives und Hintergrund. Seine Fernsehreportagen zum Thema organisierte Kriminalität in der ARD wurden mehrfach ausgezeichnet. Er ist häufig in Rundfunk und Fernsehen präsent. Bei C.H.Beck sind von ihm lieferbar: In der NPD (zus. mit Christoph Ruf, 2009) und Rechter Terror in Deutschland (2012).
Inhaltsverzeichnis
Einleitung



Tatort Deutschland

Organisierte Kriminalität? Eine Sicht der Dinge!

Banden ziehen durch Schengen-Land

Kein europäisches FBI in Sicht

Viele Taten, wenige Anzeigen

Straflos im Bandenland

Ein schiefes Bild von Kriminalität

Die Lehren aus «Köln»

Raus aus der politisch korrekten Komfortzone



Der Preis der Freiheit

Offene Grenzen, weniger Polizei

Hart an der Grenze

Schwierige Partnerschaft

Das Nichts am Ende des Tunnels

Fahrräder aus Yuma



Der große Klau

Über die Terrasse ins Schlafzimmer

Der Rolltreppentrick

In der Schule der Taschendiebe

Für reisende Banden ist Europa ein Land

Klaubrigaden feiern sich auf Facebook

Banden im Untergrund



Ausbildungsstätten des Verbrechens

Schrecklich kriminelle Familien

Echte Berliner

Beim Rockerjäger von Moabit

In der No-Go- Area



Ein schwieriger Fall



Dank

Anmerkungen
Bilder