+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Die große Fondslüge

Falsch beraten von Finanztest, Sparkassen, Banken und Co - 40 - 11129718

Taschenbuch von Michael Ritzau

80241952
Zum Vergrößern anklicken

nur 19,95 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Information zum Autor
  • Bilder
Details
Artikel-Nr.:
80241952
Im Sortiment seit:
15.11.2016
Erscheinungsdatum:
10.10.2016
Medium:
Taschenbuch
Einband:
Kartoniert / Broschiert
Autor:
Ritzau, Michael
Verlag:
Tectum Verlag
Tectum Wissenschaftsverlag
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Wirtschaft
Wirtschaftsratgeber
Seiten:
238
Abbildungen:
Abbildungen
Gewicht:
377 gr
Beschreibung
Anleger in Deutschland verlieren durch systematische Fehlberatung beim Fondskauf Jahr für Jahr Milliarden Euro durch hohe Gebühren für nutzloses Fondsmanagement. Sie investieren in vermeintliche Spitzenfonds, die in Wahrheit reine Zufallsgewinner sind. Dieses Buch entlarvt, wer sie dazu verleitet und warum. Die Akteure dieser großen Fondslüge reichen von Banken und Sparkassen über Firmen, die nutzlose Fondsratings nur für Marketingzwecke produzieren bis hin zur Stiftung Warentest, die - entgegen allen Erkenntnissen der Wissenschaft - Anleger unbeirrt in teure Spitzenfonds lotst. Ritzau zeigt - immer fundiert und mit unzähligen Beispielen - wie schlecht sich die Gewinnerfonds der Vergangenheit entwickelt haben, welche Rolle Lobbyismus, Politik und Medien spielen und nach welchen Kriterien Anleger ihre Fonds stattdessen auswählen können. Themenbezogene Interviews mit den Wirtschaftswissenschaftlern und Nobelpreisträgern William F. Sharpe und Eugene Fama ergänzen den Band.
Information zum Autor
Michael Ritzau ist Fachmann für Geldanlage, Altersvorsorge und Fonds. Der promovierte Naturwissenschaftler arbeitete viele Jahre im In- und Ausland in akademischer Forschung und Industrie. Bis 2012 war er Stiftungsratsvizepräsident der Novartis Pensionskasse II. Heute ist er selbständiger und bankenunabhängiger Honorarberater.
Bilder