+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Black Box Berufung

Strategien auf dem Weg zur Professur - 40 - 8094230

Taschenbuch von Christine Färber und Ute Riedler

79038281
Zum Vergrößern anklicken

nur 29,95 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Information zum Autor
  • Inhaltsverzeichnis
  • Bilder
Details
Artikel-Nr.:
79038281
Im Sortiment seit:
06.09.2016
Erscheinungsdatum:
08.09.2016
Medium:
Taschenbuch
Einband:
Kartoniert / Broschiert
Auflage:
2. Auflage von 2016
2. aktualisierte Auflage Auflage
Autor:
Färber, Christine
Riedler, Ute
Verlag:
Campus Verlag GmbH
Campus
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Bildungswesen (Schule
Hochschule)
Seiten:
358
Abbildungen:
7 Abbildungen
Gewicht:
505 gr
Beschreibung
Wer sich für Wissenschaft als Beruf entscheidet, muss sich dem Auswahlprozess um die Professuren stellen. Der Konkurrenzdruck ist groß und trotz vorhandener gesetzlicher Regeln sind die Verfahren für Bewerberinnen und Bewerber meist undurchschaubar: Berufungsverfahren gleichen daher einer Black Box, sind sie doch Anlass für vielerlei Spekulationen und Projektionen. Das Buch erläutert die Abläufe und Anforderungen, von der Ausschreibung über die Arbeit von Auswahlkommissionen, von der schriftlichen Bewerbung über das "Vorsingen" bis hin zur Berufungsverhandlung und zur Besoldung. Auch über Berufungsverfahren im Ausland klären die Autorinnen auf. Darüber hinaus werfen sie einen Blick hinter die Kulissen des Prozesses. Sie zeigen, was Frauen beachten müssen und wie die Entmystifizierung einiger besonders hoch erscheinender Hürden gelingt.
Information zum Autor
Christine Färber ist Professorin für empirische Sozialforschung an der HAW Hamburg. Sie führt Berufungstrainings durch. Ute Riedler ist Universitätsrätin an der Kunstuniversität Graz sowie Kommunikations- und Karriereberaterin für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler.
Inhaltsverzeichnis
Inhalt

Vorwort zur zweiten Auflage 9

Einführung 11

1. Stufen des Berufungsverfahrens und Handlungsmöglichkeiten 27

1.1 Vorfeld der Bewerbung 27

1.2 Bewerbung 35

1.3 Berufungskommission 37

1.4 Gleichstellungsstrukturen in Deutschland, Österreich und der Schweiz 39

1.5 Auswahlkriterien 44

1.6 Institutionelle Interessen 59

1.7 Anhörung 67

1.8 Entscheidung 73

1.9 Internationale Bewerbungen 80

2. Handlungsfeld "Vernetzung" 95

2.1 Vernetzungserfahrungen von Frauen in Wissenschaft und Wirtschaft 95

2.2 Das eigene Netzwerk sichtbar machen 104

2.3 Neue Kontakte planen und knüpfen 106

2.4 Mentoring und Training 111

3. Handlungsfeld strategische Karriereplanung 115

3.1 Wissenschaftliche Leistung sichtbar machen 116

3.2 Profilbildung in der Forschung 122

3.3 Praxis 126

3.4 Lehre 128

3.5 Management- und Führungswissen 132

3.6 Work-Life-Balance 138

3.7 Karriereplanung in Zwei-Karriere-Paaren 144

3.8 Plan B 150

3.9 Zusammenfassung: Strategische Karriereplanung 151

4. Schriftliche Bewerbung 153

4.1 Anschreiben 155

4.2 Lebenslauf 160

4.3 Anlagen/Beilagen 163

4.4 Wissenschaftliche und praktische Profile 173

5. Wissenschaftlicher Fachvortrag 189

5.1 Erwartungen der Kommission 189

5.2 Persönliche Präsentation beim Vortrag und im Gespräch 191

5.3 Vorbereitung eines selbstsicheren Auftritts 194

5.4 Selbstpräsentation und Kleidung 203

5.5 Technische Vorbereitung des Vortrags und Visualisierung 211

5.6 Auswahl des Themas 218

5.7 Aufbau des Probevortrags 219

5.8 Diskussion und Reaktionen im Publikum 227

5.9 Lehrprobe 230

6. Präsentation von Profilen und eines Zukunftskonzepts 233

6.1 Die hochschulöffentliche persönliche Kurzpräsentation 234

6.2 Die hochschulöffentliche Präsentation eines Konzepts zur Führung des Instituts 238

7. Kommissionsgespräch 243

7.1 Eröffnende Vorstellung zur Person 245

7.2 Fragen an die Bewerberin 250

7.3 Fragen zum Privatleben 261

7.4 Fragen an die Kommission 265

7.5 Frauen in Kommissionen 265

7.6 Nonverbales Verhalten im Kommissionsgespräch 267

8. Verfahrensdauer und Informationspolitik 269

9. Berufungsverhandlungen 273

9.1 Verhandlungsverfahren und GesprächspartnerInnen 273

9.2 Vorgespräche 274

9.3 Ausstattungsforderungen auf der Basis eines Forschungs- und Lehrkonzepts 276

9.4 Gehaltsverhandlungen und Dual Career 279

9.5 Mehr als das Notwendige fordern 286

9.6 Berufungsangebot 288

9.7 Verhandlungskompetenz 289

Schlusswort: Perspektiven nach dem Berufungsverfahren 297

Anhangsverzeichnis 301

Abbildungsverzeichnis 349

Literatur 351
Bilder