+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Häusliche Gewalt verhindern - Innovative Wege!

Taschenbuch von Almut Quittenbaum und Erika Steinert

77585007
Zum Vergrößern anklicken

nur 28,60 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Information
  • Information zum Autor
  • Inhaltsverzeichnis
  • Bilder
Details
Artikel-Nr.:
77585007
Im Sortiment seit:
01.04.2016
Erscheinungsdatum:
19.06.2009
Medium:
Taschenbuch
Einband:
Kartoniert / Broschiert
Redaktion:
Quittenbaum, Almut
Steinert, Erika
Verlag:
Peter Lang
Peter Lang GmbH, Internationaler Verlag der Wissenschaften
Sprache:
Deutsch
Russisch
Rubrik:
Soziologie
Seiten:
96
Informationen:
Paperback
Gewicht:
137 gr
Beschreibung
Innovative Wege zur Eindämmung häuslicher Gewalt in der Euroregion Neiße zu entwickeln, war neben der Ermittlung des Iststands Anliegen einer Fachtagung des TRAWOS-Instituts der Hochschule Zittau/Görlitz und des GÜSA e.V. Die ungebrochene Relevanz des Themas äußert sich in der unvermindert hohen Anzahl von in Frauenhäusern Schutz suchenden Frauen und Kindern. In keinem der drei Länder gelang es bisher, das Ausmaß häuslicher Gewalt zu reduzieren, Gewalt an Frauen und Kindern stellt in jedem dieser Länder ein brisantes Problem dar. Während das Hilfesystem in Deutschland im europäischen Vergleich am besten ausgebaut ist, steht man in Polen und Tschechien eher am Anfang. Gleichwohl gibt es auch hier innovative Ansätze zur Eindämmung häuslicher Gewalt. Neben Beratungsstellen, Frauenhäusern, Täterprogrammen und Öffentlichkeitskampagnen das Gemeinwesen in Hilfe- und Kontrollmaßnahmen einzubinden, stellt eine wünschenswerte Entwicklung dar.
Alle Beiträge werden auch in polnischer und tschechischer Übersetzung wiedergegeben.
Information
Exklusives Verkaufsrecht für: Gesamte Welt.
Information zum Autor
Die Herausgeberinnen: Erika Steinert, Professorin für Sozialarbeitswissenschaft am Fachbereich Sozialwesen der Hochschule Zittau/Görlitz; Direktorin des Instituts für Transformation, Wohnen und soziale Raumentwicklung (TRAWOS) der Hochschule Zittau/Görlitz; Arbeitsschwerpunkt: Genderforschung, Internationale Sozialarbeit.
Almut Quittenbaum, Diplom-Kommunikationspsychologin (FH); Vorstandsmitglied des Vereins für grenzüberschreitende Vernetzung Sozialer Arbeit (GÜSA) e.V.; Arbeitsschwerpunkt: grenzübergreifende Projekte Sozialer Arbeit.
Inhaltsverzeichnis
Aus dem Inhalt : Erika Steinert: 30 Jahre häusliche Gewalt! Viel erwartet - wie viel erreicht? / 30 lat przemocy w rodzinie! Duzo oczekiwano - co osiagnieto? / 30 let boje proti domácímu násilí! Velá ocekávání - velké úspechy? - Sabine Stövesand: Community work - Neue Wege in der Prävention von Beziehungsgewalt / Community work - nowe rozwiazania w prewencji w zakresie przeciwdzialania przemocy w stosunkach partnerskich / Community work - nové cesty v prevenci násilí ve vztazích - Hanjo Protze: Ist-Stand häuslicher Gewalt in der deutschen Euroregion Neiße - aus polizeilicher Sicht / Atualna sytuacja problemu przemocy w rodzinie po niemieckiej stronie Euroregionu Nysy Luzyckiej / Stav domácího násilí v nemecké cásti euroregionu Nisa - z pohledu policie - Ewa Janion: Häusliche Gewalt in Polen / Zjawisko przemocy domowej w Polsce / Domácí násilí v Polsku - Zdena Prokopová/Branislava Marvánová Vargová: Hilfeformen und innovative Projekte in der Tschechischen Republik / Formy pomocy oraz projekty innowacyjne w Republice Czeskiej / Formy promoci a inovativní projekty v Ceské republice - Andrea Stiebitz/Karina Gottschlich: Interventionsstelle gegen häusliche Gewalt Oberlausitz-Niederschlesien / Punkt interwencji kryzysowej przemocy w rodzinie Luzyce Górne - Dolny Slask / Intervencní centrum proti domácímu násilí Horní Luzice - Dolní Slezsko - Beatrice Hawelky: Hilfen für Opfer häuslicher Gewalt im Frauenhaus / Pomoc dla ofiar przemocy w rodzinie w domu samotnej matki / Pomoc obetem domácího násilí v Zenském azylovém dome - Jana Walther: Ein Hilfenetzwerk zur Eindämmung häuslicher Gewalt - die Arbeit der AG 4 / Siec pomocy zapobiegania przemocy w rodzinie - praca grupy roboczej 4 / Sít pomoci pro zamezení domácího násilí - cinnost pracovní skupiny 4 - Almut Quittenbaum: Ergebnisse der Podiumsdiskussion und der Fachforen - Almut Quittenbaum: Ergebnisse der Evaluationsstudie.
Bilder