+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Krankenhaus- und Praxishygiene

Hygienemanagement und Infektionsprävention in medizinischen und sozialen Einrichtungen - 30 - 76413

Buch von Axel Kramer

77488076
Zum Vergrößern anklicken

nur 199,99 €

(portofrei!)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Information zum Autor
  • Inhaltsverzeichnis
  • Bilder
Details
Artikel-Nr.:
77488076
Im Sortiment seit:
18.03.2016
Erscheinungsdatum:
18.03.2016
Medium:
Buch
Einband:
Gebunden
Auflage:
3. Auflage von 2016
3. Auflage
Redaktion:
Kramer, Axel
Verlag:
Urban & Fischer/Elsevier
Urban & Fischer Verlag
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Medizin
Allgemeines, Lexika
Seiten:
869
Abbildungen:
15 schwarz-weiße und 70 farbige Abbildungen
Herkunft:
POLEN (PL)
Gewicht:
2571 gr
Beschreibung
Mehr denn je steht das Thema "Hygiene" im Fokus bei Krankenhäusern und Arztpraxen. Krankenhäuser müssen ihre Hygienestandards veröffentlichen. Es gibt mehr und mehr Hygienebeauftragte. Fachärzte erwerben in einer Zusatzausbildung die Zusatzbezeichnung "Krankenhaushygiene".
Das Buch deckt alle Aspekte des Hygienemanagements und der Infektionsprävention in medizinischen und sozialen Einrichtungen ab. Es geht auf Risikofaktoren ebenso ein wie auf Fragen der Wirtschaftlichkeit und Umsetzbarkeit.
Neu in der 3. Auflage: Kapitel zu Antimicrobial stewardship / Strategien zum Screening von MRSE / Raumhygiene / Alle aktuellen RKI-Leitlinien und aktuellen Gesetze in Österreich und Schweiz.
Information zum Autor
Prof. Dr. med. Axel Kramer
Facharzt für Hygiene und Umweltmedizin; Direktor des Instituts für Hygiene und Umweltmedizin, Universitätsklinikum Greifswald,
- Gründungsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Krankenhaushygiene (DGKH)
- Mitglied im Arbeitskreis Kranken- und Praxishygiene der AWMF
- Mitglied der Kommission Krankenhaushygiene und Infektionsprävention am Robert-Koch Institut
Prof. Dr. med. Ojan Assadian
Facharzt für Hygiene und Mikrobiologie, Facharzt für Infektiologie und Tropenmedizin, Univ.-Prof. an der Universitätsklinik für Krankenhaushygiene und Infektionskontrolle, Medizinische Universität Wien; seit 2015 Professor for Skin Integrity and Infection Prevention an die University of Huddersfield, UK; Präsident der Österreichischen Gesellschaft für Krankenhaushygiene (ÖGKH) Prof. Dr. Arne Simon
Facharzt für Kinderheilkunde und Jugendmedizin, Pädiatrische Hämatologie und Onkologie und klinischer Infektiologe; Klinik für Pädiatrische Onkologie und Hämatologie, Universitätskinderklinik Homburg/Saar, Prof. Dr. med. Martin Exner
Facharzt für Hygiene und Umweltmedizin, Facharzt für Mikrobiologie und Infektionsepidemiologie; Direktor des Instituts für Hygiene und Öffentliche Gesundheit der Universität Bonn; Präsident der Dt. Ges. für Krankenhaushygiene (DGKH) Dr. med. Nils-Olaf Hübner
Facharzt für Hygiene und Umweltmedizin; Institut für Hygiene und Umweltmedizin, Universitätsklinikum Greifswald
Inhaltsverzeichnis
1 Einführung 1.1 Hygienische Aufgabenstellungen 1.2 Historische Entwicklung
2 Antimikrobielle und antiinfektiöse Maßnahmen
2.1 Händehygiene 2.2 Antiseptik 2.3 Vorbedingungen 2.4 Desinfektion unbelebter Materialien 2.5 Flächendesinfektion 2.6 Virusinaktivierung 2.7 Konsequenzen der Nutzen-Risiko-Bewertung 2.8 Grundlagen der Sterilisation 2.9 Aufbereitung von Medizinprodukten 2.10 Rationale Antibiotikaanwendung 2.11 Isolierung und Barrierenpflege 2.12 Impfprophylaxe 2.13 Vorbeugung
3 Erregerbezogene Epidemiologie und Prävention nosokomialer Infektionen
3.1 Definitionen v. nosokomialen Infektionen 3.2 Biostatische Modelle 3.3 Prionen 3.4 Nosokomiale Infektionen durch Viren 3.5 Prävention 3.6 Bakterielle Infektionen 3.7 MRSA, VISA und VRSA 3.8 Multiresistente gramnegative Bakterien (MRGN 3.9 Clostridium difficile 3.10 Nosokomiale Infketionen durch Pilze 3.11 Nosokomiale Infektionen durch Endoparasiten
4 Deviceassoziierte und nosokomiale Infektionen mit fachübergreifender Bedeutung
4.1 Injektionen und Punktionen 4.2 Blutgefäßkatheterassoziierte Infektionen 4.3 Harnwegskatheterassoziierte Infektionen (HWKI) 4.4 Nosokomiale und beatmungsass. Pneumonie 4.5 Sepsis 4.6 Endoskopieass. Gastrointest. Infektionen 4.7 Wundinfektionen 4.8 Infektionen bei Immunsuppression 4.9 Implantatass. Infektionen
5 Infektionsschutz und spezielle Hygienemaßnahmen in klinischen Disziplinen
5.1 Persönliche Hygiene von Patient und Personal 5.2 Allgemeine und spezielle Pflege 5.3 Infektionsprävention durch gezielte Ernährung und Probiotika 5.4 Der verstorbene Patient 5.5 Prävention von SSI in der Chirurgie 5.6 Orthopädie und Unfallchirurgie 5.7 Häufi gkeit, Ursachen und Prävention von Infektionen in der Neurochirurgie 5.8 Neuorlogie und Psychiatrie 5.9 Intensivmedizin 5.10 Anästhesie 5.11 Gynäkologie und Geburtshilfe 5.12 Urologie 5.13 Neonatologie und Pädiatrie 5.14 HNO-Heilkunde 5.15 Ophthalmologie 5.16 Weaningzentrum 5.17 Internistische Endoskopie 5.18 Geriatrie 5.19 Dialyse 5.20 Dermatologie und Venerologie 5.21 Reha-Einrichtungen 5.22 Radiologie und Nuklearmedizin 5.23 Physiotherapie 5.24 Zahnarztpraxis 5.25 Infektionsprävention in der Kieferorthopädie 5.26 Mund-Kiefer-Gesichts-Chirurgie 5.27 Transfusionsmedizin 5.28 Pathologie, Neuropathologie, Rechtsmedizin und Anatomie 5.29 Arbeitsschutz, betriebsärztliche Betreuung
6 Hygiene und Infektionsschutz im medizinischen Ver- und Entsorgungsbereich
6.1 Zentrale Sterilgutversorgung 6.2 Bettenaufbereitung 6.3 Krankenhauswäscherei 6.4 Arbeits- und Infektionsschutz durch RLTA 6.5 Speisenversorgung und Küchenhygiene 6.6 Wassersicherheit und Wassersicherheitssplan 6.7 Entsorgung fester und flüssiger Abfälle 6.8 Hygienischer Umgang mit Arzneimitteln auf der Station 6.9 Laboratorien mit Infektionsrisiken
7 Infektionsschutz und Hygiene im ambulanten und Heimbereich
7.1 Arztpraxen 7.2 Ambulante Operationszentren 7.3 Augenoptiker 7.4 Ambulante Pflege 7.5 Rettungsdienst und Krankentransport 7.6 Alten- und Pflegeheime
8 Qualitätssicherung der Hygiene und Hygienemanagement
8.1 Sicherheitskultur in der Krankenhaushygiene 8.2 Qualitätssicherung und Qualitätsmanagement 8.3 Krankenhaus- und Praxishygiene aus wirtschaftlicher Sicht 8.4 Nosokomiale Infektionen aus wirtschaftlicher Sicht 8.5 Patientenorientierte Psychohygiene im Krankenhaus 8.6 Organisation der Krankenhaushygiene 8.7 Ausbruchmanagement 8.8 Influenzaepidemieplan 8.9 Typisierung von Hospitalismuserregern 8.10 Hygienisch-mikrobiologische Überwachung 8.11 Strategien zum Screening von Multiresistenten Erregern (MRE) 8.12 Überwachung der Krankenhaus- u. Praxishygiene 8.13 Rolle der Hygiene in Qualitätsmanagement-Systemen
9 Bau- und raumhygienische Anforderungen
9.1 Übergreifende hygienische Anforderungen an Bau und Ausstattung 9.2 Pflegeeinheit 9.3 Medizinische und zahnmedizinische Praxen 9.4 Klin. Operationszentren 9.5 Ambulante OP-Zentren 9.6 Alten- und Pflegeheime 9.7 Beleuchtung und Ambiente 9.8 Hygiene der Innenraumluft 9.9 Schutz vor Lärm
10 Hygiene und Recht
10.1 Prävention nosokomialer Infektionen - rechtliche Verankerung und nationale Standards 10.2 Gesetzliche Grundlagen Österreich 10.3 Gesetzliche Grundlagen Schweiz 10.4 Haftungsrechtliche Aspekte bei Hygienemängeln 10.5 Krankenhaushygienische Vorkommnisse im Fokus der Medien: Grundlagen der Krisenkommunikation
Bilder