+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Das Kapital im 21. Jahrhundert

Taschenbuch von Thomas Piketty

77288386
Zum Vergrößern anklicken

nur 16,95 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Information zum Autor
  • Inhaltsverzeichnis
  • Bilder
Details
Artikel-Nr.:
77288386
Im Sortiment seit:
06.02.2016
Erscheinungsdatum:
10.02.2016
Medium:
Taschenbuch
Einband:
Kartoniert / Broschiert
Originaltitel:
Le capital au XXle siècle
Autor:
Piketty, Thomas
Übersetzung:
Utz, Ilse
Lorenzer, Stefan
Verlag:
Beck C. H.
C.H.Beck
Originalsprache:
Französisch
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Politikwissenschaft
Soziologie, Populäre Darst.
Seiten:
816
Abbildungen:
mit 97 Grafiken und 18 Tabellen
Gewicht:
696 gr
Beschreibung
Das Kapital im 21. Jahrhundert ist ein Werk von außergewöhnlichem Ehrgeiz, von großer Originalität und von beeindruckendem Rigorismus. Es lenkt unser ganzes Verständnis von Ökonomie in neue Bahnen und konfrontiert uns mit ernüchternden Lektionen für unsere Gegenwart.

Thomas Piketty zeigt, dass das moderne ökonomische Wachstum und die Verbreitung des Wissens es uns ermöglicht haben, Ungleichheit in dem apokalyptischen Ausmaß abzuwenden, das Karl Marx prophezeit hatte. Aber wir haben die Strukturen von Kapital und Ungleichheit nicht in dem Umfang verändert, den uns die optimistischen Jahrzehnte nach dem Zweiten Weltkrieg suggeriert haben. Der Haupttreiber der Ungleichheit - dass Gewinne aus Kapital höher sind als die Wachstumsraten - droht heute vielmehr extreme Formen von Ungleichheit hervorzubringen, die den sozialen Frieden gefährden und die Werte der Demokratie unterminieren. Doch ökonomische Trends sind keine Handlungen Gottes. Politisches Handeln hat ökonomische Ungleichheiten in der Vergangenheit korrigiert, sagt Piketty, und kann das auch wieder tun.
Information zum Autor
Thomas Piketty, geb. 1971, ist Professor an der Pariser École d'Économie. Bei C.H.Beck liegt von ihm vor: Die Schlacht um den Euro (2015).
Inhaltsverzeichnis
Inhalt

Danksagung

Einleitung

ERSTER TEIL

EINKOMMEN UND KAPITAL

Kapitel 1. Einkommen und Produktion

Kapitel 2. Das Wachstum: Illusionen und Realität

ZWEITER TEIL

DIE DYNAMIK DES KAPITAL-EINKOMMENS-VERHÄLTNISSES

Kapitel 3. Die Metamorphosen des Kapitals

Kapitel 4. Vom Alten Europa zur Neuen Welt

Kapitel 5. Das langfristige Kapital-Einkommens- Verhältnis

Kapitel 6. Das Verhältnis zwischen Kapital und Arbeit im 21. Jahrhundert

DRITTER TEIL

DIE STRUKTUR DER UNGLEICHHEIT

Kapitel 7. Ungleichheit und Konzentration: Erste Anhaltspunkte

Kapitel 8. Zwei Welten

Kapitel 9. Ungleichheit der Arbeitseinkommen

Kapitel 10. Ungleichheit des Kapitaleigentums

Kapitel 11. Verdienst und Erbschaft auf lange Sicht

Kapitel 12. Globale Vermögensungleichheit im 21. Jahrhundert

VIERTER TEIL

DIE REGULIERUNG DES KAPITALS IM 21. JAHRHUNDERT

Kapitel 13. Ein Sozialstaat für das 21. Jahrhundert

Kapitel 14. Die progressive Einkommensteuer überdenken

Kapitel 15. Eine globale Kapitalsteuer

Kapitel 16. Die Frage der Staatsschuld

Schlussbetrachtung

Inhaltsübersicht

Auflistung der Grafiken und Tabellen

Personenregister
Bilder